Charmant Rouge



Dienstag, 1.5., 21:00 Uhr
Konzert im Hauptraum

Charmant Rouge präsentieren ihr 1996/97 entwickeltes Video-Noiserock Konzert.

Charmant Rouge begannen 1996 als experimentelle Band mit Rockbesetzung, die aber auch schon damals mit analog-elektronischem Instrumentarium herumhantierte. Kreativer Antrieb war unter Anderem die Suche nach weiteren auditiven Formen jenseits des klassischen Song-Formats. Zwei Jahre später wurde diese Suche mit Charmant Rouge erstmal auf Eis gelegt und die beteiligten Akteure haben sich anderen Projekten, wie den Bands The Beautiful Kantine Band, Mimi Secue, Glim, Contour und Songs of Suspects gewidmet. Weiters wurde das Label "Karate Joe" gegründet. 2001 begann man wieder über die Reanimation von Charmant Rouge nachzudenken, doch wollte man sich formal von Vergangenem trennen und die Musik erstmals Song-orientiert gestalten. Aus Charmant Rouge wurde */Le/*/ Charmant Rouge /und herausgekommen ist dabei das 2002/2003er Album /"Winzer"/. Loop-Drum-Beats à la Kraftwerk fanden sich im Endprodukt ebenso wieder wie cinematografische Orchestrierungen, die beinahe wieder zur Verwendung einer, für die Beschreibung von Post-Rock-Platten mittlerweile fast schon Pflicht gewordenen, Landschafts-Metapher verleiten. Nach dem Post No Bill Album (2004) nahm man sich einige Zeit, um über die Zukunft der Band nachzudenken - mit dem Ergebnis, dass es vielleicht doch besser wäre, einen Schlussstrich unter den seit 2002 vorangestellten Artikel "Le" zu ziehen. Seit November 2006 existiert "Le Charmant Rouge" nicht mehr. Stattdessen hat "Charmant Rouge", besetzt mit Andreas Berger aka. Glim, David Kleinl, Robert Pinzolits und Thomas Pronai aka B. Kantine, entschieden, das Programm aus den Jahren 1996/1997 wieder aufzunehmen und weitere Konzerte zu spielen.

Fotocredit: David Kleinl

http://charmant-rouge.com/