*Miriam Mone - for every little coin*


Straßenmusik von Miriam Mone in der Herrengasse

Mo, 30.4. - Fr, 4.5., täglich von 9:00 bis 17:00 Uhr


arbeiten wenn es arbeit gibt, zu jeder uhrzeit, ein hans-dampf-in-allen-gassen. ich bin ein kleiner wanderzirkus, low-budget söldner der visuellen kommunikation, unterstes glied in der mediengestalterischen nahrungskette. eine modeerscheinung, die bunte tapete, die die karge clubdeko aufbessert, die billige alternative zu werbeagentur und jugendkulturellem gewissen. ich bin mädchen für alles. anlässlich meiner wachsenden sehnsucht nach stabilität und festen arbeitszeiten die mein leben für mich strukturieren werde ich eine reguläre arbeitswoche lang mit laptop, einem bischen unterhaltungselektronik und einem hut meiner wahl etwas ehrliches geld zu verdienen.

ich setze mich zu den andern gauklern, den fiedlern, trommlern und klampfisten, für den einen oder andren euro, geworfen in hut oder laptoptasche. spenden auch sie. beste grüße, miriam mone.

ein bischen wahrheit und ein bischen lüge, ein bischen perle und ein bischen dreck, ein bischen liebe und ein bischen gewalt, wohldosiert und schön serviert, visuals in handarbeit.

mimu aka miriam mone, kam 2002 durch die mediaphile neigungsgruppe sofa23 (http://www.sofa23.net/) vom grafik design als logische konsequenz zu den bewegten bildern. meistens solo unterwegs, manchmal als ein drittel der audiovisuellen electro-combo kamuflaas digital (http://www.myspace.com/kamuflaasdigital). abseits von visual - und musikkultur ist miriam mone auch als bildende künstlerin tätig. 2004 war sie mit einer großformatigen handgezeichneten grafikserie im studio der neuen galerie zu sehen, unter dem titel "camelium tyrannus vagabundus - tyrann der texturen". seit 2005 ist sie im team mit max gansberger in der formation UNZ. aktiv, die eine reihe von arbeiten mit breitem stilistischen und handwerklichen spektrum vorweisen kann und residencies im forum stadtpark und in plovdiv/ bulgarien bei "art today association", sowie projekte mit der römischen "l'associazione per l'arte contemporanea - zerynthia" und den grazer kulturvermittlern "rotor" in slowenien und italien. das bis jetzt flächenmäßig größte projekt war die beschilderung der strecke des grazer kulturmarathons 2005 und 2006. auch "das veilchen" (der club im forum stadtpark) monatsprogramm wurde in den letzten jahren von miriam mone illustriert und grafisch betreut und hat sich im laufe der zeit zu einem kleinen sammlerstück entwickelt. genaueres zu mimu's musikalischen und visuellen untrieben jeglicher art gibt es auf http://www.myspace.com/mimuunz zu erleben.