Termine 2015 | Oktober

01.10.
Array

FORUMküche

Carita's Kochkiste

Do, 01.10., 19:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Die mittlerweile weitgehend in Vergessenheit geratene Kochkiste - die Garkiste - wird wiedereingeführt: Zutaten bringt man kurz auf Kochtemperatur und die Kochkiste macht den Rest; schonend und ohne Strom. Ideal für Menschen, die wenig Zeit haben und Wert auf ein gutes Essen legen.

Carita's Kochkiste wird von Saubermacher unterstützt.

02.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Tiefparterre

15 Jahre Tiefparterre Records

Fr, 02.10., 22:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € tba


Lineup:
Tiefparterre Allstars

Grosses Label-Jubiläum mit Artists, Familie, Freunden und Wegbegleitern!

www.tiefparterre.net
03.10.
Array

Workshop

Sprechen mit dem Stift, Zeichnen als Sprache (BIG DRAW)

Sa, 03.10., 11-14:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Am Samstag den 3.10. stellen sechs Zeichner und Zeichnerinnen ihr Handeln in den Dienst der Sprache. Zeichnen wird als Sprache die jeder versteht erprobt oder neu erfunden. Die Zeichnung ist dabei nicht nur im fertigen Zustand Informationsvermittler, sondern schon beim Zeichnen und Werkeln entsteht Verständigung!
Eingeladen sich dem „Sprechen mit dem Stift“ anzuschließen sind alle, die Zeichnen wollen. (Zeichenmaterial wird bereitgestellt, kann aber auch selbst mitgebracht werden)

Beteiligt:
STUDIO Asynchrome, Helena Beljan, Nikola Jankovic, Edda Strobl (Tonto Comics), Bewegte Stadtgefährtin (balloon architekten mit Franziska Hederer), Claudia Gerhäusser, FORUM STADTPARK

www.museum-joanneum.at/kunsthaus-graz/ihr-besuch/veranstaltungen/big-draw-graz

www.asynchrome.com
eddastrobl.mur.at
www.balloon-rgw.at/outinverse
03.10.
ArrayArrayArray

Zu Gast im FORUM | Buchpräsentation, Konzert, Club

Elevate the Park

Sa, 03.10., 17:00 Uhr, Keller, Saloon, Eintritt frei


Lineup:
The Gitarren der Liebe u.a.

Das Elevate Festival präsentiert am 03.10. das neue Buch und auch das Programm des diesjährigen Festivals, das unter dem Motto «Elevate Creative Response!» steht.

Bereits zehn mal hat sich das Elevate-Festival mit der Frage auseinandergesetzt, wie soziale Veränderung von unten passieren kann. Dabei wurden nicht nur gegenwärtige Probleme und Krisen analysiert, sondern vor allem kreative und gangbare Lösungsvorschläge vorgestellt und konkrete Handlungsanleitungen gegeben. Durch das Zusammentreffen internationaler Gäste und lokaler Aktivist*innen entstehen neue Impulse, die nicht mit dem letzten Festivaltag enden, sondern weiter wachsen. Die Verbindung mit Musik, Literatur und Film verleiht dem Festival den einzigartigen Charakter. In diesem Buch werden Diskurslinien nachgezeichnet, Highlights wiedergegeben, lokale und internationale Initiativen vorgestellt und auch Ausblicke in die Zukunft gewagt. Mit Beiträgen von John Holloway, Vandana Shiva, Naomi Klein, Ulrich Brand, Felix Stalder, u.a.

www.elevate.at
08.10.
ArrayArray

Nights im Bunker | Performance, Konzert

Nights im Bunker S03E08: «Rückwärts Einsteigen, kopfüber Aussteigen» die Welt dreht sich auch wenn es keiner merkt

Do, 08.10., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt € 6,- | Abo € 18,-


Diesmal zu Gast: Alen Sinkauz & Nenad Sinkauz!
12.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Workshop, Tanz | The Lindy Cats

All Things Swing

Mo, 12.10., 18:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei
weiterer Termin im Oktober: 19.10.


Der Saloon wird zum Swing-Salon, in dem die Verhältnisse zum Tanzen gebracht werden, denn in der Praxis findet Veränderung statt... alles weitere unter
www.facebook.com/TheLindyCats
14.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | Werk02

MOMBU / ODDATEEE (I/US) | REAS (AT) | Werk02 Soundsystem (AT)

Mi, 14.10., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 12,- | VVK € 10,- via Dux Records


Das italienische Duo MOMBU rund um den ZU Saxofonisten Luca. T. Mai und dem Schlagzeuger Antonio Zitadelle treffen auf den amerikanischen Hiphoper ODDATEEE. Und das geht sich aus! Und wie! MOMBU überzeugten schon letztes Jahr im Forum Stadtpark, durch ihre Afro- und Voodoo Rhythmen in denen sie all ihre Einflüsse aus Metal, Jazz und Hardcore einfliessen lassen. Dass das Duo jetzt noch mit einem der außergewöhnlichsten und talentiertesten Hiphopern kooperiert, erschafft ein unglaubliches Live- und Groovemonster. Oddateee ist beheimatet im näherem Umfeld von DÄLEK, kooperiert(e) auch in Ö, u.a. mit den Sofa Surfers, überzeugt weiters durch seine unglaubliche Sympathie, Leidenschaft und vor allem Energie.
Dem stimmigen Gegenpol liefert an diesem Abend REAS aus Graz, der Bassist (u.a. Izen, Fleischpost, Code Inconnu) präsentiert in seinem Soloprogramm seine eigene Wall Of Sound! Genauso schwer lässt sie das frisch gegründete Werk02 Soundsystem in die Karten schauen - Garage, Metal, Country, Punk, Jazz, Hiphop, Noise, alles wird an diesem Abend möglich.

www.werk02.org
15.10.
Array

Architektur in Serie | Film & Gespräch

Im Transitraum leben

Do, 15.10., 20:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Traumatische Fluchterlebnisse, Ungewissheit und monate- und oft jahrelanges Warten gehören zu den psychischen Belastungen von Flüchtlingen. Organisierte Unterkünfte bieten Schutz, ziehen aber räumliche Enge, eingeschränkte Privatsphäre und den Verlust von Selbstbestimmtheit nach sich.
An diesem Abend möchten wir die Wohnsituation in Flüchtlingsquartieren, die räumlichen Herausforderungen, alltäglichen Abläufe und Spielräume für die BewohnerInnen erkunden. Zwei konkrete Beispiele dienen dabei als Grundlage: eine seit Jahren bestehende Heimstruktur im ländlichen Bereich sowie ein gerade im Aufbau befindliches Wohnprojekt, für das ein städtisches Bürogebäude als Flüchtlingsheim für Jugendliche adaptiert wurde.


Mit
Matthias Dielacher, Flüchtlingshilfe Deutschfeistritz, Diakoniewerk
Alois Krammer, alpha nova, come in - Wohnen und Begleitung für geflüchtete Jugendliche
Gerald Ressi, Verein Omega – Transkulturelles Zentrum für psychische und physische Gesundheit und Integration
Antje Senarclens de Grancy, TU Graz, akk
Anselm Wagner, TU Graz, akk

Videosequenzen aus dem Projekt «Warteräume. Eine visuelle Recherche in den Flüchtlingsunterkünften Tirols» (2012-2014) von Robert Gander (Video) und Günter Richard Wett (Fotografie)

Im Rahmen der Projektübung «Flüchtlingslager» am akk – Institut für Architekturtheorie, Kunst- und Kulturwissenschaften, TU Graz 
16.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Dub der guten Hoffnung

Soundsystem Session - finest conscious reggae & dub music

Fr, 16.10., 22:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 5-10 (zahl soviel du kannst)


Next chapter - new adventure
In this times of trouble and lack of humanity we want to bring back hope to Forum Stadtpark. Therefor we invited our bredrens from Dub der guten Hoffnung outta Berlin. Lion’s Den is a Label, Studio and Soundsystem and already released heavyweight tunes from Panda Dub, Lutan Fyah or Brother Culture on their Label. Notorious Dubbing Sun Soundsystem will provide the Soundsystem and the DDGH Family from Graz will support the session. Musicians & singers feel free to join!
Refugees welcome!

Nächstes Kapitel - neues Abenteuer
In diesen klimatisch wie menschlich kühlen Zeiten wollen wir die Hoffnung zurück ins Forum Stadtpark bringen. Und wie könnte dies besser gelingen als mit unseren Freunden von Dub der guten Hoffnung aus Berlin. Lion’s Den ist Label, Studio und Soundsystem und machte schon durch Releases von Panda Dub, Lutan Fyah oder Brother Culture von sich hören. Support bei der Familienzusammenführung gibt es wie schon letztes Jahr von Dubbing Sun Soundsystem und der Grazer DDGH Familie. Musiker & Sänger sind eingeladen an der Session teilzunehmen. Flüchtlinge willkommen!

www.facebook.com/events/413768715475334/413769018808637
17.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Lesung

gilbert bretterbauer: «links & rechts von mir kleine räume (rosa)»

Sa, 17.10., 18:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


gilbert bretterbauer webt mit seinen sprachverflechtungen endlose schleifen aus beobachtungen, die er durch seine interpretationen zur reinen fiktion macht. begebenheiten, umstände, vorkommnisse aus dem unmittelbarem kunstbetrieb und die dazu passenden, ins absurde abgleitenden subjektiven wahrnehmungen sind so verdichtet, dass eine geradezu abstrakte sprachform entsteht. winzige inhalte nimmt der lesende zum anlass, einen performativen akt abzuleiten, die erwähnung von räumen und der farbe rosa reichen aus, um den ort des vortrags als künstlerische raumintervention einzubeziehen.
23.10.

26.10
Array

Zu Gast im FORUM

Elevate Festival 2015

Fr-Mo, 23.10. - 26.10., 10:00 Uhr, Hauptraum, Keller, Saloon, Eintritt frei


Das Elevate Festival findet 2015 zum 11. Mal statt und ist mit vollem Programm zum Thema «Elevate Creative Response!» und Festivalzentrum im Forum Stadtpark präsent. Diskussionen, Vorträge, Workshops, Dokus und das Elevate Lab finden im ganzen Haus statt und laden ein zum mitmachen. Zahlreiche internationale Teilnehmer*innen des Festivals verbringen viel Zeit im Forum und freuen sich auf die Interaktion mit dem Publikum.
Inspiration und Kreativität stehen im Mittelpunkt der elften Ausgabe des Elevate Festivals. Creative Response ist kreatives Denken und Handeln zu gesellschaftspolitisch essentiellen Fragestellungen unserer Zeit - und das sowohl aus dem Blickwinkel der Künstlerinnen und Künstler, als auch der politisch aktiven Menschen und solcher die es noch werden wollen. Die Inspiration und der Community-Aspekt stehen dabei im Vordergrund, wobei das Elevate Festival aber auch direkt zum Aktiv werden einlädt: Im Sinne des schöpferischen Aspektes der Kreativität werden gesellschaftspolitische Visionen entworfen und konkrete Handlungsmöglichkeiten aufgezeigt.

Der Funke wird überspringen! Künstler*innen inspirieren mit inhaltlicher Auseinandersetzung und Aktivist*innen regen Änderungsprozesse durch die Schärfung des Bewusstseins an.
Kreativität als Mittel zur Neuordnung aus der Krise. Kreativität als Initialzündung.

www.elevate.at
30.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | open music

SPUNK Trio with surprise guest

Fr, 30.10., 20:00 und 21:15 Uhr, Hauptraum, Eintritt € 15,- | € 10,- ermäßigt | € 5,- für Musikstudierende mit Ausweis Kombi-Ticket für grazjazznacht 2015: siehe www.grazjazz.at

Foto (c) Ann Iren Odeby

Maja Solveig Kjelstrup Ratkje
: voice, various, electronics
Lene Grenager: cello
Kristin Andersen: trumpet, recorder
+ surprise guest

Manche mögen dabei an Pippi Langstrumpfs spontane Wortfindung denken, die sie auf die Suche nach dem Bezeichneten gehen lässt, manche an Lakritze der dänscihen Firma Galle & Jessen, andere wieder, der englischen Sprache mächtig, erkennen Mut und Saft, Sperma und heiße Braut darin. In unserem Fall handelt es sich auf alle Fälle um das all-female-collective SPUNK, das seit 1995 mit norwegischer Homebase rund um den Globus im Zeichen musikalischer Grenzüberschreitung aktiv ist. 9 Veröffentlichungen auf Rune Grammofon, Musik- und Videoinstallationen, Performances mit Live-Visuals, Koproduktionen mit anderen KünstlerInnen wie Ikue Mori und Zeena Parkins, mit denen sie etwa zum Phantom Orchard Orchestra verschmolzen, Konzerte mit und ohne Gäste, mit und ohne Elektronik, aber auf alle Fälle mit weitreichenden Referenzen aus Klassik, zeitgenössischer Musik, Jazz, Rock, Punk, Noise …  sind weniger Zeichen eines wahllos beliebigen Eklektizismus, als vielmehr Zugang einer neuen Generation, die im Zeitgeist des Pluralismus Musik für neue Generationen schafft. John Richards: “Listening to SPUNK, one is flushed down the plughole of time into a dark dank drain to be eventually washed-up on some new musical shore. Some strange and strong cultural phenomenon is abound and SPUNK are part of it.“

www.openmusic.at
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at