Termine 2018 | Mai

16.05.
ArrayArray

Lesung, Vorstellung „Omas gegen Rechts“, Musik

Friedensarbeit

Mi, 16.05., 18:30, Saloon, Eintritt frei


SUSANNE SCHOLL
Lesung aus dem Roman "Wachtraum"
www.susannescholl.at

MONIKA SALZER
Vorstellung von Omas gegen Rechts - Plattform für zivilgesellschaftlichen Protest

Musik:
BERNDT LUEF (vibraphon, percussion)
www.berndtluef.at
PATRICK DUNST (alt & sopranosax; flute; bassclarinet)
www.patrickdunst.at

Mit Büchertisch und Signierstunde
__
Die Steirische Gesellschaft für Kulturpolitik lädt - passend zu ihren Jahresschwerpunkten 2018: Frauen, Frieden, Arbeit und Gedenkjahr – zwei außergewöhnliche und engagierte Frauen nach Graz ein: Susanne Scholl und Monika Salzer.

Susanne Scholl, langjährige ORF-Korrespondentin in Moskau, wird aus ihrem neuesten Roman Wachtraum lesen; ein mutiger und persönlicher Roman über starke Frauen und den Kampf um ein Leben nach dem Überleben.

Monika Salzer gründete im November 2017 die überparteiliche Initiative Omas gegen Rechts. Dabei geht es um die Erhaltung der Demokratie, um gleiche Rechte aller Menschen, den Erhalt sozialer Standards, Respekt und Achtung gegenüber Mitbürger*innen, unabhängig von Religion und ethnischer Zugehörigkeit u.v.m. Bedrohliche Entwicklungen wie Antisemitismus, Rassismus, Frauenfeindlichkeit und Faschismus müssen erkannt, benannt und im Konkreten auch der politische Widerstand und die Bewusstseinsbildung organisiert werden. Susanne Scholl ist eine prominente und sehr laute Vertreterin von Omas gegen Rechts.
__
Da es eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen gibt, ist eine Reservierung unbedingtb is spätestens Freitag, 11. Mai 2018 unter kultur@gkp.steiermark.at erforderlich!

www.gkp.steiermark.at
18.05.

19.05
ArrayArray

Zu Gast im FORUM | Workshop, Diskurs, Konzert | queer Referat

QUEERIOT - (f)empower_Me

Fr-Sa, 18.-19.05., ab 13:00 Uhr, Saloon, Keller, Eintritt frei | Eintritt Clubnacht: € 5,-


Das QUEERIOT geht in die vierte Runde!

Auch heuer gibt es wieder die Gelegenheit, beim bewährten queer-feministischen Fest im Forum Stadtpark dabei zu sein.
Unser Themenschwerpunkt lautet dieses Mal "(f)empower_ME" und soll in diesem Sinne Raum und Möglichkeiten zu lokalen Vernetzungen schaffen. Wir möchten Inhalte anbieten, welche dazu anregen, selbst aktiv zu werden und (f)empowerment um den zentralen Baustein,
nämlich euch selbst, anzulegen - (f)empower_Me also.

Abgerundet mit einem famosen queer-feministischen Partyabend wird das QUEERIOT also auch heuer wieder gewohnt großartig. Es ist uns ein Anliegen, am Fest sensibel miteinander umzugehen, safe spaces für möglichst alle Gäste zu schaffen und aufeinander zu achten.

Anmeldungen zu den Workshops ab 02.05 möglich.
__
Fr, 18.05., 13:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei

13:00 Eröffnung
14:00 – 16:00 Workshop P*L*A*Y* RADIO – Radiomachen und (F)Empowerment | Radio Helsinki | Anmeldung nötig | Deutschsprachig | Fortsetzung des Workshops am Samstag 12:00 – 15:00 mit Besuch des Funkhauses
16:00 – 18:00 Workshop "Körper ist Arbeit – vom künstlerisch-erotischen Arbeiten als Ausdruck als radikale Selbstannahme" | Alice Moe | Anmeldung nötig – Mindestalter 18 | Deutschsprachig
18:30 – 20:30 “Spring Cleaning” Inklusive Performance | Benjamin R. Jarrett | Anmeldung erwünscht
_
20:30 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 5,-

20:30 – 22:00 Jam mit Grrrls*
22:30 – 23:30 Crush
23:30 – 00:00 Circle A
00:00 – Open End DJane Rain
__
Sa, 19.05., 10:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei

10:30 – 13:00 Brunch mit Grazer und Österreichweiten Initiativen
13:00 – 17:00 Workshop „Agender, weder noch oder que(e)r dazu? – Über nicht binäre (trans*) Geschlechtsidentitäten" | queer_topia* | Anmeldung nötig | Deutschsprachig
17:00 – 18:00 Vortrag “(F)empowerment of women in queer fandoms” | Iveta Jansová | Department of Media and Cultural studies and Journalism, Faculty of Arts, Palacký University, Olomouc | Englischsprachig mit Übersetzung in ÖGS
18:00 – Open End Spieleabend
__
www.queerstudent.at/queeriot
26.05.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | impuls

impuls MinutenKonzerte - Galerienrundgang mit Musik

Sa, 26.05., Start der Rundgänge um 10:00 Uhr, im FORUM ab 18:30 Uhr, Hauptraum, Keller, Eintritt frei


Mit den impuls MinutenKonzerten lädt impuls einmal jährlich zu einem akustischen wie visuellen Rundgang durch Grazer Galerien ein. Schnuppern, spätes dazu Stoßen, frühzeitiges sich Absentieren, Pausen einlegen oder ein mehr als 12-stündiger reiner Kunstgenuss: Jeder Zugang ist möglich, der Eintritt frei. Experten mögen sich also ebenso angesprochen fühlen wie Neugierige, Passanten wie gern lange Verweilende, Kenner wie Entdecker, Kinder und Jugendliche wie Erwachsene. Alle sind Sie herzlich eingeladen, zusammen mit vielen jungen Musikschaffenden durch die Stadt zu flanieren, Werke der klassischen Moderne wie auch aktuellste Musik abseits der klassischen Konzertbühnen hautnah erleben zu können, sich mit Künstler*innen, Musiker*innen, Galerist*innen, Kurator*innen, Kunstfreund*innen und anderen Mitmenschen auszutauschen, Musik und Kunst in einem neuen Zusammenspiel zu erfahren. An jedem Ort erwartet Sie ein anderes, jeweils rund 40-minütiges, kurzweiliges Musikprogramm und auch genügend Zeit, die jeweiligen Ausstellungen zu erkunden. Der ganztägige samstägliche Rundgang wird sodann des Abends mit mehreren Konzertteilen im Forum Stadtpark beschlossen.

Am Programm stehen Werke des 20. und 21. Jahrhunderts sowie Improvisationen unter anderem von Omri Abram | Maurizio Azzan | Aleksandra Bajde | Franck Bedrossian | Guy Ben-Tov | Luciano Berio | Ronald Boersen | Teonas Borsetto | Casey Cangelosi | Gottfried von Einem | Brian Ferneyhough | Vinko ­Globokar | Georg Friedrich Haas.

Ein detailliertes Programm wird kurz vor der Veranstaltung veröffentlicht.

www.impuls.cc
28.05.
Array

Konzert

Grazer Impro Klub Zu Gast: Nikos Zachariadis

Mo, 28.05., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt frei

Foto (c): M. Gradwohl

Zu Gast: Nikos Zachariadis
Nikos Zachariadis ist multidisziplinär arbeitender Künstler, Gestalter und Organisator in Graz. Nach seinem Studium der Architektur beschäftigt er sich vor allem mit Wirkungsweisen und Manipulationen der sinnlichen Wahrnehmung innerhalb des Spannungsfeldes Bild—Ton—Raum—Zeit in unterschiedlichsten Konstellationen und Aspekten. Sein besonderes Interesse gilt dabei der Verschränkung von realem, imaginärem und virtuellem Raum und den resultierenden ästhetischen Verschiebungen der Atmosphäre. Das Spektrum der Arbeiten umfasst – neben Werken in klassischen Medien und elektroakustischen Konzerten – u.a. immersive AV-Umgebungen und performative Klangskulpturen.

n.zachariadis.at
opcion.mur.at
__
Der GIK ist die Grazer Adaption der vom 2016 verstorbenen Marco Eneidi seit 2005 etablierten, kuratierten Improvisationsabende im Wiener Celeste, mit dem Ziel der bestehenden lokalen Grazer Improvisationsmusik-Szene als monatlicher Dreh- und Angelpunkt zu fungieren. Als einzige Veranstaltungsreihe bricht der GIK aus dem ansonsten so geschlossenen Phasenprogramm aus, um durch monatliche Kontinuität einen Beitrag zur Konsolidierung und Erweiterung der Grazer Impro-Szene zu gewährleisten. Den ansonsten monatlichen Fixterminen, stehen fünf phasenspezifische GIK-Sonderveranstaltungen entgegen, die sich durch ausgiebigere Kuratierung und Programmierung (das längerfristig geplante Einladen von nationalen und internationalen Gästen aus der Szene) von den Standardterminen unterscheiden.

Kuratierung und Moderation: Rainer Binder-Krieglstein, Patrick Wurzwallner


Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at