Termine 2018 | November

15.11.
ArrayArrayArrayArray

Talk, Lesung, Ausstellung, Café

DESINTEGRIERT EUCH! - ein Literaturcafé

Do, 15.11., 18:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei



Liebe Caféliebhaber*innen, liebe Freund*innen des FORUM STADTPARK,

Als ein Haus, das sich der Tradition verpflichtet fühlt, nimmt sich das Forum Stadtpark den aus unterschiedlichen Richtungen geäußerten Wünschen an, und eröffnet im Herzen der Stadt ein Café. Was zunächst nur ein Abend sein soll, kann bald ganztägig und ganzjährig Wirklichkeit sein – das Rauschen der Bäume im Wind draussen, drinnen die herzlichste aller Geselligkeiten und ab und an sogar schwingende Beine und Hüften. Seien sie also dabei, wenn das Forum Stadtpark in Kooperation mit dem Institut für Desintegration einen Abend voller Texte, Musik und Kaffee aus den exotischsten Fernen gestaltet.

15. November 2018, FORUM STADTPARK, 18-21 Uhr
von und mit Max Czollek und Christoph Szalay
dazu: Musik von Lothar Lässer, eine Videoinstallation von Olga Flor, eine Performance von Pia Hierzegger + Gabi Hiti, Fotoausstellung von Lena Prehal und Kaffee und Kuchen von FahrBar!

22.11.
Array

Ausstellung

Paradise (to be) Regained

Eröffnung: Do, 22.11., 20:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei Ausstellung: 23.11.-11.01., Di-Fr 11:00-18:00 Uhr, Sa 11:00-16:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei

(c) Bruno Veiga, Deserto Vermelho, 2015 (Courtesy Galerie TOBE, Budapest)

mit Breathe Earth Collective, Karmen Jancar, Richard Kriesche + Peter Gerwin Hoffmann, Wolfgang Müller, Next Nature Network, Laura Pugno, RESANITA, Céline Struger, Bruno Veiga, Robert Voit

Was die Natur zu bieten hat, ist uns seit jeher eine selbstverständliche Ressource. In der Genesis fordert der christliche Gott schließlich konkret dazu auf, sich die Erde untertan zu machen. Zu Beginn war dieses Unterfangen relativ gefahrlos (für die Natur und für den Menschen selbst). Inzwischen ist viel passiert. Dank Beton, Plastik und Plutonium darf man mittlerweile vom Anthropozän sprechen und seine unabwendbaren Folgen trotzdem ignorieren.
Aus dem Vollen schöpfen geht auch weiterhin, es hat vielmehr erdgeschichtliche Dimension – globalkollektive Gegenmaßnahmen finden indessen selten Mehrheiten. Für Katastrophen gibt es Filme, für nachhaltige Imagekampagnen hegt man einige Flecken unberührter Restnatur. Künstlerinnen und Künstler beschäftigen sich mit den verschiedenen Facetten der Naturgewalt Mensch: zwischen Ausbeutung, Inszenierung und Inspiration.

kuratiert von zweintopf

VERANSTALTUNGEN:

01. Dezember 2018, 19 Uhr
Weißabgleich – Film, Diskurs, Psychoanalyse: Die Party von Sally Potter, mit dem Impulsvortrag von DDr. Beate Hofstadter und Führung durch die Ausstellung

13. Dezember 2018, 18 Uhr
Ein Abend mit… Richard Kriesche und Peter Gerwin Hoffmann erzählen über die Entstehung ihrer Arbeit „Humane Skulpturen“

11. Jänner  2019, 16 Uhr
Finissage und Führung durch die Ausstellung mit Univ.-Prof. Dr. Sabine Flach, Institut für Kunstgeschichte, Karl-Franzens-Universität Graz