Termine 2019 | Februar

06.02.
Array

Buchpräsentation

debating.society #8 Daniela Holzer

Mi, 06.02., 19:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei



D.S#8: Weiterbildungswiderstand. Eine kritische Theorie der Verweigerung.
Mit Daniela Holzer

Das lebenslange Lernen und die lebenslange Weiterbildung scheinen die Maxime unserer Zeit zu sein. Daher ist es wenig überraschend, dass die Aufforderung zum Ungehorsam gegen die permanente Selbstoptimierung und Weiterbildung einem Tabubruch gleicht. In ihrem Buch nimmt Daniela Holzer die verwertungsorientierte Weiterbildung in die Kritik und ergründet die Möglichkeit und Sinnhaftigkeit von Widerstand dagegen, indem sie eine Theorie der Verweigerung skizziert. Die Autorin gibt sich dabei keiner Romantisierung dieses Widerstands hin, sondern bleibt der Tradition der Kritischen Theorie treu. Weiterbildungswiderstand legt dennoch spannende Fährten für die Suche nach einer emanzipatorischen (Weiter-)Bildung, denen wir an diesem Abend gemeinsam nachspüren können. Denn eines scheint dabei im Vorhinein schon gewiss: erfolgreicher Widerstand braucht auch Kollektivität.
_
Daniela Holzer forscht und lehrt in Graz am Institut für Erziehungs- und Bildungswissenschaft. Seit einigen Jahren organisiert sie die Seminarreihe "The Dark Side of Adult Education.

debating.society auf Soundcloud
09.02.
ArrayArray

Zu Gast im FORUM | Schenk- und Tausch-Aktion

GRAZER SAATGUTFEST 2019 Schenken & Tauschen für die Vielfalt

Sa, 09.02., 13:00 - 19:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei

Foto (c): Liesa Flaser


Saatgut ist die Grundlage unserer Ernährung und damit auch für den Fortbestand unserer Gesellschaften. Wenn wir uns zukünftig trotz Klimawandel und Ressourcenverknappungen gut und selbstbestimmt ernähren können wollen, brauchen wir eine große Vielfalt samenfester Kulturpflanzensorten, die wir an die sich verändernden Umweltbedingungen anpassen können.

Um dazu einen Beitrag zu leisten und damit wir uns beim Gärtnern an einer wachsenden Vielfalt erfreuen können, tauschen und schenken wir samenfestes (= sortenrein vermehrbares) Saatgut verschiedenster Gemüse, Kräuter, Heilpflanzen und Blumen. Sortenerhalter*innen, die auf Einnahmen zur Aufrechterhaltung ihrer Arbeit angewiesen sind, heben angemessene Aufwandsentschädigungen ein.

Bitte bringt (wenn vorhanden) Samen aus eurem eigenen Anbau zum Verschenken und Tauschen mit.

Der Eintritt ist frei! Freiwillige Unkostenbeiträge für die Organisation des Festes sind sehr willkommen! Keine Anmeldung notwendig!

Kontakt für Presse und Anfragen: Michael Flechl
09.02.
ArrayArrayArray

WERKdrei

Edgar Honetschläger Nature is an Impossibility – GoBugsGo!

Sa, 09.02., 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei

Installation, Performance und Diskussion
(Edgar Honetschläger – Künstler, Dr. Peter Iwaniewicz – Biologe)
the bugs’ architects: the NEXTenterprise (Ernst J. Fuchs & Marie-Therese Harnoncourt)


Gab es früher nicht weitaus mehr Schmetterlinge, Fliegen, Hummeln, Käfer, Bienen oder Mücken? – eine laienhafte Beobachtung, die viele von uns nachdenklich stimmt. Experten sprechen längst von einem weitgreifenden Phänomen: in den letzten 20 Jahren ist die Insektenpopulation vielerorts um bis zu 80% zurückgegangen. Das wirkt sich natürlich auch auf den schrumpfenden Vogelbestand und die Bestäubung von Nutz- und Wildpflanzen aus. Insektizide, Flächenversiegelung, Monokulturen, Lichtverschmutzung – die Gründe sind zahlreich und folgenschwer und sie breiten sich aus.

Viele Menschen machen sich Sorgen um den Zustand der Erde. Was wäre, wenn sie sich zusammentun, um gemeinsam etwas zu erreichen? Wenn sie kleine Stücke Land kaufen, um sie den Insekten, den Vögeln zurückzugeben? Wenn es lauter kleine Brachflächen gäbe, wo die Natur einfach Natur sein kann? Das Vorhaben von Edgar Honetschläger ist gelebte Utopie und kollaborativer Prozess zugleich – nicht hadern, sondern handeln – und zwar gemeinsam: Also kommt und bringt unbedingt noch jemanden mit! GOBUGSGO!

gobugsgo.org

_
WERK # ist eine lose Reihe von künstlerischen Positionen und Formaten, die sich mit aktuellen Fragestellungen beschäftigen und denen wir im FORUM STADTPARK Raum und Diskurs bieten möchten – kuratiert von zweintopf
17.02.
Array

Diskurs | Kunstvermittlung

RADIO KULTUR KAFFEE #3

So, 17.02., 11:00 Uhr, Hauptraum und live auf Radio Helsinki, Eintritt frei


RADIO KULTUR KAFFEE #3
Robin Klengel im Gespräch mit Simon Løffler | Leiter des Music Extended-Workshops im Rahmen von impuls Academy 2019
(auf Englisch)

Simon Løffler, born in Denmark/Copenhagen in 1981, works with novel instrumental constructions, from the mechanical to the animalistic to the hyper primitive, and a lot of other stuff. Recent work has been focused on integrating human performers and animal replicas.
Løffler studied Composition with Bent Sørensen, Hans Abrahamsen and Niels Rosing-Schow at The Royal Danish Academy of Music. Further studies with Wolfgang Heiniger at Hochschule für Musik Hanns Eisler, Berlin, and Simon Steen-Andersen at The Royal Academy of Music in Aarhus.
Additionally he studied in the one-year program A.PASS (advanced performance and scenography studies), in Brussels.
Since 2017 he has been a lecturer in Composition at the Royal Danish Academy of Music.
www.simonloeffler.dk

Robin Klengel, geboren 1988 in Graz. Studium der Kulturanthropologie in Graz und Berlin (DE) mit einem Schwerpunkt auf Stadtforschung. Als freier Wissenschaftler und Künstler in Graz und Wien tätig.
28.02.

03.03
ArrayArrayArray

Zu Gast im Forum | Diskurs

Elevate-Festival 2019: TRUTH

Do, 28.02. - So, 03.03., Hauptraum, Saloon, Eintritt frei


"Glaube denen, die die Wahrheit suchen, und zweifle an denen, die sie gefunden haben."
(André Gide, 1952)


Ein Schwerpunkt des Diskursprogramms sind Aktivist*innen, die sich im Scheinwerferlicht der Öffentlichkeit für wichtige Themen gesellschaftspolitisch engagieren. Stargast des diesjährigen Festivals ist Pamela Anderson, Schauspielerin und Model mit sehr hohem Bekanntheitsgrad. Manche wissen es, vielen ist es jedoch neu: Pamela Anderson, seit Jahren als Tierrechtsaktivistin bekannt, setzt sich seit längerem auch für andere Themen als Aktivistin ein und erreicht damit recht große Aufmerksamkeit. Kürzlich kritisierte sie die politische Entwicklung in Italien und legte sich mit dem rechtsaußen-Innenminister Salvini an; sie kommentierte die Gelbwesten Proteste in Frankreich sehr treffend und kommuniziert regelmäßig Themen wie die Klimakrise oder Migration via Social Media. Sie nutzt ihren Celebrity Status geschickt und erreicht so eine große Öffentlichkeit. Am Elevate Festival spricht sie über ihren Aktivismus und kommentiert aktuelle politische Entwicklungen.

Nnimmo Bassey aus Nigeria, Träger des Alternativen Nobelpreises "Right Livelihood Award", setzt sich seit Jahren für Umweltschutz und gegen den Klimawandel ein und wird am Elevate Festival über die Entwicklungen der letzten Jahre sprechen: Kann es noch gelingen die Klimakrise abzuwenden?

Der kroatische Philosoph Srecko Horvat wiederum ist als Aktivist der Diem25 Bewegung europapolitisch sehr aktiv und wird am Festival das Thema "Truth" aus philosophischer Perspektive betrachten.

Das Diskursprogramm des Festivals spannt von der Eröffnung im Orpheum über vier Tage Diskursprogramm im Forum Stadtpark einen breiten Bogen zum Thema Wahrheit.

Programmübersicht

www.elevate.at