Termine 2019 | November

08.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | indiepartment

Faber

Fr, 08.11., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt: ausverkauft


„I fucking love my life" - FABER kommt mit seinem neuem Album auf kleine, intime Tour und spielt am 08.11.2019 ein besonderes Konzert im FORUM STADTPARK. Tickets gibt es nicht im normalen Vorverkauf, sondern ausschließlich als Vorbestellung des „Articolo Speciale" dem Bundle aus Doppel-Vinyl, dem Faber Hochglanzmagazin und dem Ticket. Erhältlich hier: www.shop.krasserstoff.com/faber-articolo-speciale (ausverkauft)
14.11.
Array

Konzert

Dunkelkammer

Do, 14.11., 21:00 Uhr, Keller, freiwilliger Unkostenbeitrag

Foto (c): Peter Gannushkin

Zu Gast: Jakob Gnigler

Jakob Gnigler (*1989) ist ein in Wien lebender Saxophonist. Nachdem er am Insititut für Jazz- und Improvisierte Musik der Anton Bruckner Privatuniversität Linz Saxophon und Komposition studiert hat, beschäftigte er sich intensiv mit Klangforschung am Saxophon und mit improvisierter Musik. Im Trio PYG arbeitet er an Improvisationskonzepten im Bandkontext. Als Komponist ist er u. a. für Pneuma, ein Ensemble für zeitgenössische Musik, tätig. Mit seiner Jazzband Gnigler hat er nach Erscheinen der Debüt-CD 2014 im Dezember 2015 den Bawag P. S. K. Next Generation Jazz Award gewonnen.

www.jakobgnigler.com
_
Durch die Ausblendung des Sehsinns entsteht ein deutlich ausgeprägteres akustisches, manchmal auch olfaktorisches wie haptisches Erleben der Künste. Im lichtleeren Raum entsteht Platz für eine (oft unerwartet) intensivierte Wahrnehmung von äußeren Reizen und inneren Prozessen. diese verschiedenartigen Empfindungen durchdringen den eigenen Körper, die eigenen Gedanken, die eigenen Gefühle. Zudem werden viele ritualisierte und vertraute Abläufe (wie z.b. der Applaus) aus den Angeln gehoben und stellen sich im Ablauf der Performance oft anders dar als gewohnt. In einer Gesellschaft, die versucht die Dunkelheit möglichst permanent zu illuminieren, bietet diese Reihe die seltene Gelegenheit, Finsternis in einem ästhetischen Kontext neu zu erleben.

Dieser Text und das Konzept Dunkelkammer stammt von five-seasons & Michael Bruckner
20.11.
ArrayArrayArray

Zu Gast im FORUM | Jubiläumsfeier | GKP

40+ Steirische Gesellschaft für Kulturpolitik

Mi, 20.11., 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei


Ein kulturpolitischer Abend mit vielen Wegbegleiter*innen

mit
kulturpolitischer Diskussion
Buchpräsentation
Musik & Performance

Zum 40-jährigen Jubiläum begann die Steirische Gesellschaft für Kulturpolitik mit einer intensiven Recherche zum Thema Steirische Kulturlandschaft ab Mitte des 20. Jahrhunderts. Die Ergebnisse verpackte der Autor Max Höfler in den Roman „TRAKTOR – DAS STANDARTWERK ZUR BEACKERUNG DER STEIRISCHEN KULTURLANDSCHAFT“.

Die Buchpräsentation ist Anlass, um das langjährige Bestehen der Steirischen Gesellschaft für Kulturpolitik zu feiern und gemeinsam mit kulturpolitischen Vertreter*innen zu diskutieren.
_
Diskussion:
Welchen Stellenwert hat Kulturpolitik in den Parteien?
mit Christopher Drexler, Kurt Flecker, Heidrun Primas, Claudia Klimt-Weithaler und Vertretung von Sandra Krautwaschl
Moderation: Lisa Rücker

Buchpräsentation:
Max Höfler - Traktor - das Standartwerk zur Beackerung der steirischen Kulturlandschaft

Musik:
Irina Karamarkovic
Woody’s Machine


www.gkp.steiermark.at
25.11.
Array

Konzert

Grazer Impro Klub

Mo, 25.11., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt frei


Zu Gast: Motherdrum – Solo
(Alexander Yannilos: Hybrid Drumset)

Motherdrum ist ein Instrumental-Kollektiv, gegründet vom Schlagzeuger und Produzent Alexander Yannilos. Als direkte Reaktion auf den stetig wachsenden Einfluss elektronischer Spieltechniken auf das Musikverständnis unserer Zeit und den darin gleichzeitig stetig schrumpfenden Anteil improvisierter Musik, stellt MOTHERDRUM ein neuartiges Ventil für eine altvertraute Form musikalischer Energie dar.

Motherdrum ist keine Band im konventionellen Sinn. Anstelle einer fixen Besetzung ist es Plattform für eine ganze Reihe moderner Instrumentalist*innen, die anstatt festes Repertoire vorzutragen, (kon)temporäre Sound-Explosionen freisetzen um Genregrenzen zu sprengen. Die nahtlose Verbindung komplexer, akustischer Klänge mit dem Gewicht moderner, elektronischer Sounds und Samples eröffnet eine neue Ebene musikalischer Freiheit: Selten greif-, aber oft tanzbar.

www.freifeldtontraeger.com/motherdrum


_
Der GIK ist die Grazer Adaption der vom 2016 verstorbenen Marco Eneidi seit 2005 etablierten, kuratierten Improvisationsabende im Wiener Celeste. Seit Januar 2017 konnte sich diese immer am letzten Montag des Monats stattfindende Reihe, aufgrund zahlreicher illustrer Gäste und einem höchst diversen aber kohäsiven Feld aus Musiker*innen und Publikum, zu einem neuen Dreh- und Angelpunkt für improvisierte, zeitgenössische und experimentelle Musik in Graz etablieren.
Der Fokus liegt dabei auf dem sozialen Akt kollektiver, musikalischer Echtzeitkomposition und dessen intrinsischer Risikopraxis. Eine besondere Stärke des GIK ist die Synergie verschiedenster stilistischer Praxen und Zugänge unter gleichzeitiger Schaffung eines wohlwollenden Umfelds für Begegnung und Austausch. Ein breites Netzwerk aus Teilnehmer*innen und Vertreter*innen mit starken Verbindungen zur KUG und der internationalen freien Szene bestätigen und konsolidieren die Signifikanz dieser Plattform für das genrebefreite Klangexperiment.

Kuratierung und Moderation: Rainer Binder-Krieglstein, Patrick Wurzwallner
28.11.
Array

Zu Gast im FORUM | Benefizabend | Transkultuelles Zentrum OMEGA

Sprachlos-Stimmen für die Menschenwürde

Do, 28.11., 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt: Freiwillige Spende zugunsten des OMEGA-Dolmetschpools


Ein fulminanter interkultureller Abend mit Beiträgen toller Künstler*innen zugunsten des OMEGA-Dolmetschpools in der Psychotherapie

Mitwirkende:
Fiston Mwanza Mujila - Autor
Daniel Doujenis - Schauspieler
Sosamma - multikultureller Frauenchor
Xafer - Band Klezmer/Balkan, Indie Rock, Rumba und Musette
Vesna Petkovic - Jazzsängerin
Sandy Lopicic - Jazz-Pianist
Mulham Abordan - Flamenco Gitarrist
Corina Koller - Sopranistin
Martina Padinger - Konzertpianistin

Moderation: Matthias Ohner - Vorstadttheater
Verlosung von Tickets und Büchern

Für Speis und Trank am interkulturellen Buffet im Anschluss ist gesorgt

www.omega-graz.at
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at
navtop

Suche


navtop

Newsletter abonnieren

email:
name:
passwort:
nochmal:
language: