Termine 2013 | September

31.08.

21.09
Array

Installation

Interstices – Zwischenräume

Sa, 31.08., Eröffnung: 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei Ausstellungsdauer: 03.09.-21.09. Finissage und Konzert: 21.09., 19:00 Uhr Öffnungszeiten: Di-Fr 11:00-18:00, Sa 11:00-16:00


Künstler*innen: Raphael Kapeller, Georgios Marentakis, David Pirrò, Johanna Reiner



24 Mikrofone und 48 verteilte Lautsprecher verwandeln die Akustik des Raumes in eine reaktive, sich verändernde räumliche Klangskulptur. Schnipsel von geschredderten Zeichnungen bilden einen Berg. Ein Drucker druckt laufend neue Bilder, die ihm von außen zugeschickt werden. Die gedruckten Bilder flattern zu Boden und verschränken den Außen- mit dem Innenraum. Die Besucher*innen sind eingeladen, mit der begehbaren Skulptur zu interagieren und Teil des lebendigen Klangraums zu werden. Mit Unterstützung des Instituts für Elektronische Musik und Akustik, Graz
04.09.
Array

Lesung

Lesereihe EXTRA

Mi, 04.09., 20:00, Saloon, Eintritt frei
Mit:  Petra Coronato (Berlin), Mara Genschel (Berlin), Kai Pohl (Berlin), Gerald Lind (Graz)

Bitte alle sehr ACHTUNG und ab in die Schutzanzüge: Hier wird den Wörtern auf die Buchstaben gerückt, Satzzeichen in die Augen gestreut und mit der Welt Ringelspiel gefahren. Kein Satz bleibt trocken! Also: Alles in etwa eine jetzige Zusammenschau der von vielen als experimentell genannten Literatur.

Lesungen, Performances und ziemliches Halligalli!

Für die faulen Hunde+Hündinnen gibt’s wie immer unseren Livestream: http://stream.mur.at/forum/

Petra Coronato
geb. 1956 in Biberach/Riß (D). 1993 Gründung des literarischen Labels «tongue tongue Hongkong» mit Generalvertretungen in Berlin (1993), Wien (1995) und Zürich (1998). Veröffentlichungen und Veranstaltungen vor allem in Österreich, aber auch Deutschland und der Schweiz. Arbeit als Historikerin, Ghostwriter und andere Projekte im Non-Fiction Bereich. 2011 Heimrad-Bäcker-Förderpreis. Lebt in Wien und Berlin.
www.tonguetongue.wordpress.com

Mara Genschel
geboren 1982 in Bonn, lebt in Berlin.
Nach kurzen Studien der Musikwissenschaft in Köln und der Schulmusik an der Hochschule für Musik in Detmold schloss sie ein Studium am Deutschen Literatur­institut in Leipzig ab. 2008 erschien ihr erster Gedichtband, seitdem entwickelt sie andere Literatur­formate.
2009 entstand ein Künstlerbuch mit CD in Zusammen­arbeit mit dem Lautpoeten Valeri Scherstjanoi, außerdem verschiedene kurze Bühnen­werke, Hörstücke und Textfilme. Weitere Zusammen­arbeiten entstanden u.a. mit dem Kompo­nis­ten Martin Schüttler, aber auch mit bildenden Künstlern, Musikern, Laien.
2012 startete sie ein eigen­ständiges Buchprojekt, das in Heftform jeweils eine Aus­wahl ihrer Gedichte bündelt, in die sie hand­schrift­lich eingreift. Die Aus­gaben erscheinen in kleiner Auflage zum Selbst­kosten­preis – open end.
referenzflaeche.com/

Kai Pohl
geboren 1964 in Wittenburg (Mecklenburg), lebt in Berlin. Seit 2006 Redakteur der Literaturzeitschrift floppy myriapoda – Subkommando für die freie Assoziation, seit 2011 Herausgeber der Lyrikreihe Schock Edition. Zuletzt erschien der Band Solanum nigrum antichoc(Cut-ups und Gedichte 2001–2013) im Verlag Moloko plus.
www.pappelschnee.de


Gerald Lind
(*1978 in Vorau/Steiermark) studierte Germanistik und Geschichte an den Universitäten Wien und Edinburgh. Nach der Promotion am Kolleg «Kulturen der Differenz» der Universität Wien arbeitete er als wissenschaftsprekarisierter freier Kulturwissenschaftler. Derzeit ist Lind Doktorand/inn/encoach an der Karl-Franzens-Universität Graz, Lektor für Literaturgeschichte an der Pädagogischen Hochschule Niederösterreich und Literaturkritiker. Seine literarischen Texte sind für ihn – ganz im Sinne Fernando Pessoas – «Verwirklichungen ohne den Makel der Wirklichkeit».
www.gerald-lind.at
06.09.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | 45-Fruits

Rockit

Fr, 06.09., 22:00 Uhr, Keller, Eintritt: € 5,-


Line Up: Johnny Honolulu, PDF aka Phil da Funk, Fable, Slipmad

Nach einer ausgedehnten und schönen Sommerpause melden sich die 45-Fruits zurück.
Mit im Gepäck: neue Funky Sounds, viele Sonnenstrahlen, heiße Rhythmen from the South und Johnny Honolulu! Wer in diesen Sommer noch nicht genug Urlaub hatte, kann es im FORUM STADTPARK nachholen und eine zumindest musikalische Reise um die Welt machen. Wir bitten um zahlreiches erscheinen beim Sommertermin!
11.09.
Array

Leseperformance

TextTotal

Mi, 11.09., 20:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Mit: D. Holland-Moritz, Ralf B. Korte, Uwe Warnke 

Zeit-Gedichten auf der Spur: Woher kommen die? Wer sind ihre Autoren? Wohin dichtet sich das? Ein Literatursalon der anderen Art, analytisch, kritisch und vergnüglich zugleich. Eine unterhaltsame Bestandsaufnahme gegenwärtiger Poesieverständnisse…

«Text Total – Ein Literatursalon» nennen sich drei Berliner Schriftsteller und Sprachkünstler, die seit 2003 Zeit-Gedichten auf der Spur sind. Das heißt, sie richten eine direkte, unbestechliche Kritik an zeitgenössische Gedichte, die in der Wochenzeitung Die Zeit als bemerkenswert veröffentlicht wurden. (Ute Büsing, RBB Inforadio Kultur)

Livestream unter http://stream.mur.at/forum/
12.09.
ArrayArray

Nights im Bunker | Performance, Konzert

Episode 7: die amerikanische nacht

Do, 12.09., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: € 6,- /Abo 8 Episoden: € 18,-


*Nights im Bunker*
ist die schnelle mysterie serie, die das forum stadtpark im jahr 2013 mit heißer nadel in die rille zwischen experimenteller musik und performance kratzt. Gäste aus musik und performance werden in den forumkeller geladen, um gemeinsam mit dem basisteam in viertägiger und -nächtlicher arbeit, entlang eines sich fortschreibenden mysteryskripts, abende an der grenze von paranoia, agonie und schönheit kreieren. am ende ist es entweder vorbei oder wir treffen uns draußen wieder und tun so, als hätten wir uns nie getroffen. die apokalypse als one-night stand.

von und mit: Vera Hagemann, Arne Glöckner, Johannes Schrettle, Patrick Wurzwallner, Tina Ulrich
13.09.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | Werk02

Fuckhead | Bug | DJs: Miss Mut & John Ford

Fr, 13.09., 21:00 Uhr, Keller, VVK (Dux Records): € 10,- | AK: € 12,-


Fuckhead

Wenn man sich vorstellt, wie Depeche Mode klingen würden, wenn am Gesangsmikrofon ein nackter, stark tätowierter Mann agieren würde, der in der Mitte zwischen Opern-Buffo und Fürst der Dunkelheit inklusive Neigung zur Selbstbefleckung gern mit Reißnägeln gurgelt, dann hat man eine ungefähre Vorstellung davon, was Fuckhead machen.



Bug
Genial-brachialer Heavy-Noise-Rock/Core irgendwo zwischen Zeni Geva, Today Is The Day, Unsane und Konsorten. Alles nur Referenzen. Insbesondere durch diese pathologisch-hypnotischen Gitarrenläufe und das derart abgründige, psychotische Gesang/Geschrei/(Aus-)Gekotze (das ist als Kompliment gemeint!) haben Bug einen absoluten Wiedererkennungswert. Mit einem unglaublich zynischen ‹yipiieyayeaah› sezieren sie ganz einfach das aufgesetzte Lächeln der Spaßgesellschaft und halten ihr die Fratze ihres dunklen Spiegelbildes entgegen.

MISS MUT & John Ford
Die DJ Line von MISS MUT & John Ford kommt aus Graz, die beiden kennt man, verstecken sich denoch gerne hinter ihren Synonymen und werden den Abend stimmungsvoll abrunden!

http://noiseappeal.com/bands/fuckhead/
http://www.bugbuam.at
14.09.
Array

Zu Gast im FORUM | Verkostung, Präsentationen, Austausch | Hochsteingarten, KLEINeFARM

Tomaten-Vielfalts-Fest

Sa, 14.09., 18:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Wir zelebrieren die Vielfalt samenfester (= sortenrein nachbaubarer) Paradeiser in allen Farben, Größen und Formen. Gemeinsamer Genuss steht an diesem Abend im Vordergrund, doch angesichts aktueller rechtlicher Veränderungen auf EU-Ebene betreffend der Möglichkeiten zur Erhaltung und Weiterentwicklung der Kulturpflanzenvielfalt geht es auch um ein Eintreten für Ernährungssouveränität und für ein selbstbestimmtes, solidarisches Landwirtschaften und Gärtnern.

18:00 Vorträge & Gespräch über die Kulturgeschichte der Tomaten und die Erhaltung alter und Entwicklung neuer Sorten von und mit Franziska Lerch (Arche Noah) und Ulli Klein (KLEINeFARM)
20:00 Verkostung vieler Sorten. Bitte auch Früchte aus eigenem Anbau mitbringen.
Im Anschluss: gemütliches Beisammensein mit Potluck Buffet (= jede*r bringt eine Speise mit, alle genießen gemeinsam)

Unterstützt von Crossroads Festival
16.09.
Array

Dokumentarfilmreihe | agit.DOC

Poor Us – An Animated History of Poverty

Mo, 16. 09., 20:30 Uhr, Eintritt frei


58 min., DK/2012, Buch, Regie: Ben Lewis

«Wenn wir wollen, dass die Armut der Vergangenheit angehört, dann müssen wir zunächst die Vergangenheit der Armut begreifen,» so beginnt Ben Lewis' amüsanter und zugleich düsterer Filmstreifzug durch die Geschichte der menschlichen Armut, von der Lebensmittelnot der frühen Jäger und Sammler bis hin zur gegenwärtigen Krise des Kapitalismus.

Der Dokumentarfilm beschäftigt sich mit den immer wiederkehrenden Versuchen der Menschheit, Armut zu verringern und hält Nachschau an zehn ‹Schauplätzen der Armut›. Archivmaterial, Animation, Interviews mit Historiker*innen und Armutsforscher*innen sollen belegen, wie der Kampf gegen Armut durch die Jahrhunderte geführt wurde. Und – welche Lektionen der Vergangenheit für die Armutsbekämpfung von heute tauglich sein könnten.

www.whypoverty.net

* Screenings der whypoverty-Reihe in Kooperation mit dem ORF

Trailer und weitere Information: www.agit-doc.org

--

Short Synopsis

The poor may always have been with us, but attitudes towards them have changed. Beginning in the Neolithic Age Ben Lewis’ film takes us through the changing world of poverty. You go to sleep, you dream, you become poor through the ages. And when you awake, what can you say about poverty now? There are still very poor people, to be sure, but the new poverty has more to do with inequality…
19.09.
Array

Architektur in Serie | Diskurs

Gemeinsam Bauen und Wohnen in der Steiermark

Do, 19.09., 19:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Im Rahmen von Architektur in Serie lädt ZOOM (in Kooperation mit Gernot Tscherteu realitylab.at) zum offenen Werkstattgespräch zur Zukunft der steirischen Baugruppenszene mit Expert*innen und Aktivist*innen aus der Steiermark und Wien. Zur Debatte stehen Praxis und Strategien auf raumplanerischer und umsetzungstechnischer Ebene. Was macht Baugruppen zu einem Modell der Zukunft?
19.09.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | Musiklandschaften

Die! Die! Die! (Golden Antenna / NZ) | Marta (Zita / Graz) | Album Release Show «Warships»

Do, 19.09., 20:30 Uhr, Keller, VVK: € 8,- | spark7: € 7,- | AK: € 10,-


Poppiger Noise-Rock, Post-Punk, Noise-Pop, Garage und Shoegaze, all das gehört zu Die! Die! Die!. Bei all dem Lärm, den die drei Herren produzieren, klingt meist eine bittersüße Melodie mit. Ihr Label Sargent House schreibt über das neue Album: «‹Harmony› brings together the raw energy and emotion from their live shows, encapsulating savant pop elements with their DIY punk philosophy.»



Marta sind zwei Vollblutmusiker, die bei anderen Projekten (Viech bzw. Stereoface/Polkov) eher zartere Saiten aufziehen. Als Marta loten sie die brachialen, archetypen Formen des Rock'n'Roll aus. Mit der klassisch-minimalistischen Stromgitarre-Schlagzeug-Besetzung vereinen Marta rohe, energetische Wildheit mit einer seemännischen Schwermut.

http://musiklandschaften.mur.at
http://www.goldenantenna.com/artists/die-die-die
http://www.martamusic.net/
20.09.
Array

Vorträge & Diskussion

Gesundheit für alle!

Fr, 20.09., 19:30 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Mit Vorträgen von Werner Rätz (Attac), Ursula Walch (Hebamme & Autorin) und Andreas Exner (SINet) sowie einer anschließenden Diskussionsrunde wird das kürzlich erschienene Buch «Gesundheit für alle!» präsentiert.

Nach drei Jahrzehnten neoliberaler Verwüstungen ist das Gesundheitswesen nun auch von der Schuldenkrise des Kapitalismus bedroht. Die bereits extreme soziale Ungleichheit nimmt noch weiter zu. Dabei zeigt die Forschung, dass der allgemeine Gesundheitszustand einer Gesellschaft vor allem von sozialer Gleichheit abhängt. Das Buch erklärt wissenschaftliche Erkenntnisse dazu und zieht politische Schlussfolgerungen. Es plädiert für eine solidarische Ökonomie mit umfassenden Versicherungsleistungen und schlägt Umsetzungsstrategien vor.

Veranstalter*innen: Attac Graz, Amsel, SINet, ÖH Graz, Auge/UG, Solidarisch G'sund, FORUM STADTPARK, u.a.
21.09.
Array

Finissage | Konzert

Interstices – Zwischenräume

Sa, 21.09, 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei


Künstler: Marko Ciciliani, David Pirrò, Martin Rumori, Hanns Holger Rutz, Gerriet K. Sharma

Zur Finissage der Ausstellung «Zwischenräume» wird die Klanginstallation aus 48 im Raum verteilten Lautsprechern in ein Instrument verwandelt. Vier speziell für diesen Anlass erarbeitete akusmatische Kompositionen formen unterschiedliche Interpretationen der Beziehung zwischen Klang und Raum. Mit Unterstützung des Instituts für Elektronische Musik und Akustik, Graz
21.09.
Array

Zu Gast im FORUM | Workshop | FOUR & more Elements

Klasse von 2013

Sa, 21.09., 13:00-19:30 Uhr, Eintritt frei


Fächer & Professoren
Beat-Production: Mr. Dero & Elwood
Rap: HME & Fate One
DJ-ing: Chris Chronsky

Fortsetzung der laufenden Klassenproduktion.
Extra-Klasse! Bei der Klasse-Special-Edition suchen wir mit staubigen Fingern nach den unglaublichen Dingern! Die DJs liefern die Cuts, die nicht jeder hat, und so bleibt man am Texten und gibt das Mic nicht mehr ab! Für das Klassenprojekt 2013 werden wir Lyrics liefern, mit mehr Inhalt als Mamas Kühlschrank! Und wer hätt’s gedacht? Hip Hop schmeckt wie Pizza besser selbst gemacht!
24.09.
Array

forum im forum | Diskussion | Plattform

forum im forum #1: Parkkultur – Stadtpark als Lebensraum

Di, 24.09., 18:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei


warum forum im forum?


Forum (Platz), in der römischen Antike der Stadt- und Marktplatz, meist auch Gerichtsstätte und Ort der Volksversammlung.
Forum (Kultur), ein realer oder virtueller Ort, wo Meinungen untereinander ausgetauscht werden können, Fragen gestellt und beantwortet werden können.    (Wikipedia)

Die Stimmung in Graz zu unterschiedlichen Stadtentwicklungsthemen kocht hoch.

Die Debatten und Auseinandersetzungen verlagern sich dabei zunehmend in den sogenannten «virtuellen» Raum. Wenn sich diese Diskurse nicht mehr auf reale, physische Räume beziehen, wuchern oft Untergriffe und Ressentiments, stimmungs- und agressionsgeladene Rhetorik verdrängt konstruktive Dialoge.

Das FORUM STADTPARK stellt mit der Reihe forum im forum einen realen Ort der kontroversiellen Debatte zu relevanten Stadt- und Gesellschaftsthemen zur Verfügung. Kulturell und geistig Schaffende treffen auf Politiker*innen treffen auf Öffentlichkeit. Der reale Ort birgt die Chance, die Kultur des konstruktiven Streits zu etablieren und „wirkliche“ Szenarien der Begegnung und inhaltlichen Kontroverse zu moderieren und zu entwickeln.

*

forum im forum #1:
PARKKULTUR – Stadtpark als Lebensraum


Nach dem «Masterplan Stadtpark», 2008-2010 in einem nicht-transparenten Prozess entwickelt, wurde 2013 das daraus hervorgegangene «Parkpflegewerk» im Grazer Naturschutzbeirat präsentiert. Das forum im forum nimmt es als Anlass zur Diskussion:

Der Stadtpark ist nicht nur Naturraum, sondern auch Stadt-, Sozial-, Kultur- und Lebensraum, also in jeglichem Sinne sich verändernder, lebendiger, öffentlicher Raum.
Es  treffen nicht nur unterschiedliche Rechtsmaterien, sondern auch verschiedene Interessen und Begehrlichkeiten aufeinander.

Wir haben auf der einen Seite eine Politik der zunehmenden Sicherheitsbestimmungen und eingesetzten Kontrollwerkzeuge, auf der anderen eine Zivilgesellschaft, die sich immer mehr Raum verschafft, Raum aneignet und selbstdefiniert bespielen will.

Wie (sichtbar) müssen diese Interessen verhandelt werden?
Was für einen Stadtpark wollen wir?
In welcher Gesellschaft wollen wir leben? Wie wollen wir leben? Wie bildet sich das im öffentlichen Raum ab? Wem gehört der öffentliche Raum? Wer verwaltet ihn? Wer pflegt ihn? Welche Methoden und Strategien sind anzuwenden, um die vielen unterschiedlichen Interessen zu berücksichtigen und zu einem großen Ganzen zusammenzuführen?


Es erging eine Einladung an die gesamte Stadtregierung mit Bürgermeister und allen Stadträt*innen.

Am Podium:
*Bürgermeister Siegfried Nagl (oberster Repräsentant der Stadt) abgesagt
*Stadträtin Lisa Rücker (Kulturreferentin) zugesagt
*Stadtrat Mario Eustacchio (Sicherheitsreferent) zugesagt
*Emil Breisach (erster Präsident und Gründungsmitglied FORUM STADTPARK) zugesagt
*Joachim Hainzl (Kultursoziologe, Historiker) zugesagt
*Birgit Ungerböck (Mitbegründerin open.space) zugesagt
*Heidrun Primas (Präsidentin FORUM STADTPARK) zugesagt
*Moderation: Michael Zinganel zugesagt
25.09.
ArrayArray

Nights im Bunker | Performance, Konzert | Koproduktion mit steirischer herbst

S07E01: La Friseuse Dangereuse

Mi, 25.09., 21:30 Uhr, Keller, Eintritt: € 6,-


*Nights im Bunker*

ein bunker in graz. eine gruppe scheinbar willkürlich zusammengewürfelter menschen, die nach der katastrophe gemeinsam auf das ende warten. sie erzählen einander aus ihrem leben, und unter dem eindruck des nahenden endes werden allianzen, freundschaften und romanzen fürs leben geschlossen. am ende ist es entweder vorbei oder wir treffen uns draußen wieder und tun so, als hätten wir uns nie getroffen. die apokalypse als one-night stand.

Von und mit:  Vera Hagemann, Arne Glöckner, Johannes Schrettle, Patrick Wurzwallner, Tina Ulrich, Manfred Hörmann, Malika Mossu
Gäste: Guy Dale, Maja Osojnik, Katarina Romana Schröter


26.09.

Last Chance Saloon

Zukunftssicherung – das Musical

Do, 26.09., 19:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Mit: Andreas Heller, Max Höfler und Johannes Schrettle

Letztes Jahr hat Max Höfler im Rahmen des Projekts «Zukunftssicherung» um eine namhafte Summe vollfunktionsfähige und wertsteigernde Schusswaffen für das Forum Stadtpark gekauft. Die Situation, die sich um dieses permanent virulente Inventar entsponnen hat, wird nun transformiert und weitergesponnen: Andreas Heller, Max Höfler und Johannes Schrettle beginnen an diesem Abend mit den Probearbeiten zu einem Musical, das von den Unmöglichkeiten, der richtigen Entscheidung handelt. Ein Abend voller Tarnen und Täuschen, Singen und Scheitern sowie mit der ersten Probe der No-band-Band IG sterben.

http://zukunftssicherung.weblog.mur.at/
26.09.

27.09
Array

Zu Gast im FORUM | Nacht der Filme # 3 | MacGuffin & Robert Lepenik

dix à dix – .. KAREL .. ZEMAN ..

Do, 26.09., 22:00-10:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Karel Zeman
(November 3, 1910 – April 5, 1989) was a Czech film director, artist, production designer and animator. Because of his creative use of special effects and animation in his films, he has often been called the «Czech Méliès».
It was in 1955, however, that Zeman began the work for which he is probably most famous: films that combine live-action and animation techniques to create artistic visual styles....
27.09.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Maesonic

SRGJ (Maesonic/Passau, Graz) | We Are Friends (Maesonic/Graz) | Moony Me (Maesonic, Apparel Music/München, Graz) | Guest to be announced

Fr, 27.09., 22:00 Uhr, Keller, AK: € 5,-
Nach dem fröhlich-warmen Debüt im Juli, kehren die vier Musketiere von Maesonic wieder ins FORUM STADTPARK zurück. Die Degen sind geschärft, die Tanzschuhe poliert und die Sommerferien nach einer langen und heißen Schlacht fast bezwungen.
Der Gnadenstoß und das Ritual zur Rückkehr zur Normalität stehen bevor und haben auch schon ein Datum: den 27. September.  In der Nacht des besagten Tages laden Maesonic in ihre Maison zu einem Come-together und frönen dem endenden Sommer mit Deep Vibes, groovigen Drums und drückenden Basslines.
Chicago House – UK House – Garage – Detroit Techno – Acid – Deep House.
Be our guest!
28.09.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | werk02

Noise Appeal ist 10! HP Zinker ist unsterblich!

Sa, 28.09., 21:00 Uhr, Keller, VVK: € 10,- bei duxrecords | AK: € 12,-
Zum zehnjährigen Labelbestehen hat sich Noise Appeal etwas besonderes einfallen lassen. Seit Jänner 2013 wird der österreichischen Kultband HP Zinker in Form eines Singleclubs Tribut gezollt und der Labelgeburtstag gefeiert. Das Erscheinen der fünften Single des Clubs wird am 28. September 2013 im FORUM STADTPARK in Graz gefeiert. Es werden unter anderem Hans Platzgumer akustisch, Reflector feat. Robert Lepenik, Izen, das Numavi Collective und Good Enough For You HP Zinker-Songs neu interpretieren. Ein Abend nicht nur für Nostalgiker*innen! Musikalische Umrahmung: Bobby Luganos

www.werk02.org
www.noiseappeal.com
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at