Aktuell

22.11.

03.12.
ArrayArray

Festival

CROSSROADS - Festival für Dokumentarfilm und Diskurs


Mehr Information

Termine 2013 | Oktober

03.10.

FORUMküche

Happa, happa, hey!

Do, 03.10., 19:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Wie jeden ersten Donnerstag im Monat wird auch dieses Mal kollektiv und inklusiv gekocht.
Die IM-NU OG freut sich mit ihren Booten und anderen Leckereien die ForumKüche auszurichten. Vegane und vegetarische Boote aus der Zeit der Sortentüftelei kommen mit Suppe und Salat auf den Tisch. Als Dessert gibt es dann unsere ersten Kreationen, die noch nicht einmal zum Verkauf stehen (ganz exklusiv)! Wir freuen uns auf einen gemütlichen Abend im Forum Stadtpark und sind gespannt!
Also, auf die Boote - fertig - looos!
Wie bei der FORUMküche so üblich, wird auch dieses Mal die neueste Ausgabe von Max Höflers Bildschirmliteraturmagazins «GLORY HOLE – nachrichten von drüben» (http://vimeo.com/channels/gloryhole) präsentiert. Und wie immer ist auch dieses Mal der Eintritt frei und sorgt ein freiwilliger Unkostenbeitrag dafür, dass die Zutaten nicht ausgehen.
Happa, happa, hey!
03.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | bigMAMA

Black Pus (Thrill Jockey, US) | Support: Waikiki Star Destroyer

Do, 03.10., 21:00 Uhr, Keller, VVK: € 8,- | spark7: € 7,- | AK: € 10,-
Mit seinem Soloprojekt Black Pus tummelt sich Brian Chippendale in ähnlich aberwitzigen Noisegefilden wie mit Lightning Bolt, versetzt das Ganze aber deutlich weiter in Schräglage. Das aktuelle Album «All My Relations» ist konstante Bewegung und hörbare Körperlichkeit. Ein durch die Bassdrum getriggerter Oszillator feuert tieffrequente Signale durch eine Armada von Effektpedalen, die sich wild um das sehnige Drumming wickeln und schließlich mit diesem zu psychedelisch queren Noisewahnsinn verschmelzen.

http://www.disko404.org/
05.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert, Club | Elevate Festival

Elevate The Park!

Sa, 05.10., 20:00 Uhr, Hauptraum, Keller, Eintritt frei


Mit der zweiten Ausgabe der Elevate the Park!-Block Party wird der
umkämpfte öffentliche Raum zur Einstimmung auf das herannahende Festival (23.-27.10.) aufs Neue thematisiert. Am Programm stehen Konzerte, DJ-Lines und Installationen, ein Vortag inklusive Podiumsgespräch, die Präsentation des druckfrischen Festival-Programmbuchs und erstmals die Elevate Tombola. Die Party erstreckt sich dabei ausgehend vom FORUM STADTPARK, über das Parkhouse bis hin zur Kombüse.

Erdgeschoss (20:00 – open end)
# Vortag & Podiumsgespräch «Open City! Urbane Commons und unser Recht auf
Stadt» von und mit Brigitte Kratzwald (commons.at)
# Elevate Tombola
# Verbotspostamt
# Installation by OchoReSotto
# Chill out

Keller (23:00 – 06:00)
# Konzert & DJ-Line - beats / electronica: abby lee tee (shash rec., 15pcs
/ Linz), FA-TECH live (Wien), WÆLDER live (Wien), Blockoland live (=III
Kollektive / Graz)
# Visuals: Sam P.L.E. (Graz)

Mehr Info:
2013.elevate.at/events/graz-elevate-the-park

www.elevate.at
06.10.
Array

Konzert, Performance | Interpenetration

Nektar des Abfalls von der Tugend | Interpenetration 1.3.3 Eröffnungsperformance

So, 06.10., 20:00 Uhr, Keller, AK: € 2–6
Performance: Maria Jiku, Kichi Yoshida
Musik: JIKU55
 
Am 06.10. beginnt für Interpenetration nicht nur eine neue Saison, sondern wieder einmal ein neuer Lebensabschnitt. Jeden zweiten Sonntag präsentieren wir außergewöhnliche, zeitgenössische Musik aus dem Umfeld der Neuen Musik und Improvisation plus Nachbarn und Großenkel.
Zur Eröffnung laden wir dafür eine mit Stricken und Peitschen ausgerüstete Japanerin ein, die uns (bildlich) und eine Person auf der Bühne (wörtlich) fesseln wird.
File unter: S/M, Bondage, Torture, kein Kindergeburtstag.

http://interpenetration.net


09.10.
Array

Zu Gast im Bunker | Konzert | Interpenetration & in-dust

One Man Nation (SG) | Makino Takashi & Manuel Knapp (JP, AT) | Familie Geschrey (AT)

Mi, 09.10., 21:00 Uhr, Keller, AK: € 10,-


In Kooperation von in-dust.org & Interpenetration & Nights im Bunker begegnen sich internationale und heimische Größen intensiverer Art zu einem konzertanten Stelldichein. Der japanische Experimentalfilmer und Noisemusiker Makino Takashi trifft auf den österreichischen Medienkünstler Manuel Knapp und die neue Grazer Formation Familie Geschrey auf das one-woman Projekt One Man Nation aus Singapur.

http://in-dust.org/ZUNDA.html

http://interpenetration.net

One Man Nation: http://www.onemannation.com
Makino Takashi: http://makinotakashi.net
Manuel Knapp: http://www.manuelknapp.com
10.10.
ArrayArray

Nights im Bunker | Performance, Konzert

Episode 8: feuerstahl und zunder

Do, 10.10., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: € 6,- | Abo (all episodes): € 18,-


*Nights im Bunker*
ist die schnelle mysterie serie, die das FORUM STADTPARK im jahr 2013 mit heißer nadel in die rille zwischen experimenteller musik und performance kratzt. Gäste aus musik und performance werden in den FORUMkeller geladen, um gemeinsam mit dem basisteam in viertägiger und -nächtlicher arbeit, entlang eines sich fortschreibenden mysteryskripts, abende an der grenze von paranoia, agonie und schönheit kreieren. am ende ist es entweder vorbei oder wir treffen uns draußen wieder und tun so, als hätten wir uns nie getroffen. die apokalypse als one-night stand.


Von und mit: Vera Hagemann, Arne Glöckner, Johannes Schrettle, Patrick Wurzwallner, Tina Ulrich
Gäste: Christian Schiller, n.n.
Näherer Infos unter: nightsimbunker.weblog.mur.at
11.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | A Night with Morr Music

ABGESAGT: A Night with Morr Music

Fr, 11.10., 22:00 Uhr, Keller, VVK: € 8,- | AK: € 10,-


*Nights im Bunker*
ist die schnelle mysterie serie, die das FORUM STADTPARK im jahr 2013 mit heißer nadel in die rille zwischen experimenteller musik und performance kratzt. Gäste aus musik und performance werden in den FORUMkeller geladen, um gemeinsam mit dem basisteam in viertägiger und -nächtlicher arbeit, entlang eines sich fortschreibenden mysteryskripts, abende an der grenze von paranoia, agonie und schönheit kreieren. am ende ist es entweder vorbei oder wir treffen uns draußen wieder und tun so, als hätten wir uns nie getroffen. die apokalypse als one-night stand.


Von und mit: Vera Hagemann, Arne Glöckner, Johannes Schrettle, Patrick Wurzwallner, Tina Ulrich
Gäste: Christian Schiller, n.n.
Näherer Infos unter: nightsimbunker.weblog.mur.at
12.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Schallware

Big Bud (UK) | RoyGreen & Protone (AT) | Support by Schallware Crew

Sa, 12.10., 23:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK: € 7,-


Big Bud
[Good Looking, Soundtrax / UK]
RoyGreen & Protone [Innerground, Fokuz / AT]
+ Support by Schallware Crew

Visuals by [mo:ya]

Seit 2009 veranstaltet die Schallware «liquid and deep DnB nights» in Graz. Sie unterstützt Künstler, die qualitativ hochwertige Musik produzieren und hilft dabei, Menschen aus der Szene zusammenzubringen. Für diese Ausgabe konnte niemand geringeres als UK-Heavyweight Big Bud und die beiden aufstrebenden DnB-Produzenten RoyGreen & Protone gewonnen werden.


http://www.schallware.at
http://www.soundtraxrecords.com
http://www.soundcloud.com/roygreen
http://www.moya-visuals.com
17.10.
Array

Architektur in Serie | Diskurs, Vortrag

Modelling Vienna: Real Fictions in Social Housing

Do, 17.10., 19:00 Uhr, Saloon, Eintritt frei


Andreas Rumpfhuber
und Michael Klein, (Expanded Design, Wien) in einem imaginären Dialog mit __ Architekten [sprich: blankspace].
In einer mehrjährigen Analyse des öffentlichen Wohnungswesens stoßen wir auf __ Architekten die in Projekten, Aktionen und Erzählungen die Möglichkeit eines anderen Wiener Wohnungsbaus eröffnen. Im regen Austausch zwischen den beiden Positionen, zwischen Forschung, Architektur und Design entstehen Szenarien, die Wege jenseits von Überregulierung und totaler Liberalisierung der Wohnungsmärkte aufzeigen: Modelle möglicher künftiger Formen des Wohnens, Ökonomien des Zusammenlebens nach dem Wachstum.
18.10.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | open music | Im Rahmen der grazjazznacht 2013

Weisse Waende

Fr, 18.10., 20:00 Uhr, Keller, Eintritt: € 15.- | ermäßigt: € 10.- | für Musikstudent*innen an der Abendkassa: € 5.-

(c) Lukas Beck

Christian Reiner

Stimme
Karl Ritter
Gitarre
Herbert Pirker
Schlagzeug

«Eine echte Supergroup made in Austria. …Pop, Rock, Soul, Spontan-Literatur. Intensiv, zwingend, spontan, mit Refrain-Melodien, für die manche ihre Seele verkaufen würden. Dass sie dabei aus der Hüfte schießen, macht die Sache noch spannender… Genial, sag ich.» Andreas Russ, Kurier, 25.06.09
Da trägt einer vor, verliert sich in Sprache und Lauten, bleibt trotzdem immer hochkontrolliert: bestes Burgtheaterdeutsch, das hinterhältige Schnarren eines Italowestern-Bösewichts, der freundliche Märchenonkel aus dem Dritten Programm, The Human Didgeridoo, der nachdenkliche Vortrag eines Dichterlings, Katastrophen-Nachrichtensprecher-Paniksprache, Schamanengebrüll, Blues-Shouter, Fernsehprediger, durchgedrehter Diktator, James Brown, My Life in The Bush of Ghosts. «Can I have a witness?!» Ja, kann er: Schlagzeugsentenzen und wildes Gepolter, dazu Gitarren-Tonwände, Saitenquälereien, Rock- und Blues-Passagen sind Christian Reiners ‹Zeugen› bei «Weisse Waende». Sie stammen von Karl Ritter und Herbert Pirker, die hier nicht als musikalische Begleiter, sondern als kongeniale Partner in Erscheinung treten. ??Das Projekt «Weisse Waende», dessen erste CD nicht umsonst den Titel «Nur für kurze Zeit» trägt, zelebriert die hohe Kunst der Improvisation, ohne sich dabei in Free-Jazz oder Pure-Noise-Selbstbefriedigung zu verlieren. Fertige Stücke finden sich nur auf Tonträgern, die Konzerte aber sind jedes für sich ein Neubeginn. (Peter Hiess)



christianreiner.com
karlritter.at
herbertpirker.com
weissewaende.at
www.openmusic.at
20.10.
Array

Zu Gast im FORUM | moderiertes Konzert | Austrian Art Ensemble

… wie die Zeit vergeht …

So, 20.10., 11:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt: € 15,- | ermäßigt € 8,-
1956 verfasst der deutsche Komponist Karlheinz Stockhausen zwei ausführliche musik-philosophische Texte zum Thema ‹Zeit›, ‹die Einheit der musikalischen Zeit› und ‹Erlebniszeit›, die zu teils heftigen Diskussionen in der internationalen Musikwelt führten. Der darin bekundeten Überzeugung verlieh er mit einigen gleichzeitig entstandenen Instrumentalwerken einen klingenden Nachdruck.
Stockhausen schreibt: «Hören wir ein Musikstück, so folgen die Veränderungsvorgänge verschieden rasch aufeinander.Den Ablauf der Zeit erleben wir in den Intervallen zwischen Veränderungen: wenn sich gar nichts verändert, verlieren wir die Zeitorientierung.»
Diese so einfache und doch für die 1950er Jahren so revolutionaire Feststellungen des deutschen Komponisten korrelieren mit ähnlichen Überlegungen von Martin Heidegger («Sein und Zeit»), Albert Einstein und anderen.
In der heutigen Matinee wird das Zeiterlebnis in der Musik ins Bewußtsein des Publikums gerückt und mit Hilfe der Ausführungen vom Programmverantwortlichen Wim van Zutphen zu einem wirklichen Erlebnis gemacht.
Im Programm dieser zweiten  Sonntagsmatinee des Austrian Art Ensembles in diesem Jahr werden Werke für Bläserquintett von John Cage, Gerd Kühr und Karlheinz Stockhausen («Zeitmaße» für 5 Bläser) präsentiert, die auf sehr unterschiedlicher Weise das Thema ‹musikalische Zeit› bewusst werden lassen.

Es spielen:

Marlies Gaugl             Flöte
Kamen Nikolov          
Oboe
Hirokazu Hiraki         
Englischhorn
Christoph Gaugl        
Klarinette
Matthias Predota       
Horn
Georg Stepanek         
Fagott
20.10.
Array

Konzert | Interpenetration

Bergljot | 20Hz-2.4GHz

So, 20.10., 20:00 Uhr, Keller, AK: € 2-6


Bergljot
(NO), ein elektro-akustisches Improvisationstrio, experimentiert mit einem strikten und minimalistischen Zugang und langsam fortschreitender, musikalischer Entwicklung mit speziellem Fokus auf Klangsattheit, die an The Necks, SunnO))), Concern oder Barn Owl erinnern.
20Hz-2.4GHz (CA) verwendet, neben Kontaktmikrofonen, die er an unterschiedlichen Objekten anwendet, ein digitales Stethoskop für seinen Herzschlag und Atem und einen HF-Empfänger, mit dem er den 2,4GHz Drone eines Mikrowellenofens und die Pops und Klicks eines Wifi Signales einfängt.

http://interpenetration.net

Bergljot: http://soundcloud.com/bergljotmusic
20Hz-2.4GHz: http://www.kristenroos.com
24.10.

27.10
ArrayArray

Zu Gast im FORUM | Elevate Festival 2013

Elevate Open Everything?

Do, 24.10.-Sa, 26.10., ab 12:00 Uhr, So, 27.10., ab 9:00 Uhr, Eintritt frei!


Das Elevate Festival ist auch 2013 mit vollem Programm und Festivalzentrum im FORUM STADTPARK präsent. Diskussionen, Vorträge, Workshops, Dokus und das Elevate Lab finden im ganzen Haus statt und laden zum Mitmachen ein. Zahlreiche internationale Teilnehmer*innen des Festivals verbringen viel Zeit im FORUM und freuen sich auf die Interaktion mit dem Publikum.

Das Thema des diesjährigen Festivals lautet «Elevate Open Everything?» und birgt die Fragestellung nach ‹Öffentlichkeit› und ‹Privatheit›, die sowohl auf persönlicher Ebene wie auch im gesellschaftspolitischen Kontext neu verhandelt werden muss. Das Elevate Festival beleuchtet diese Fragestellung vor dem Hintergrund neuer Technologien vor allem mit der Betonung auf Selbstermächtigung.

Volles Programm: http://2013.elevate.at
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at