Aktuell

22.11.

03.12.
ArrayArray

Festival

CROSSROADS - Festival für Dokumentarfilm und Diskurs


Mehr Information

Termine 2014 | März

03.03.
Array

Dokumentarfilm-Reihe | agit.DOC

Belo Monte – Anúncio de uma Guerra

Mo, 03.03., 20:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei


105min; BR/2013; Buch, Regie: André D'Elia

Der Bau des Staudamms „Belo Monte“ am Xingu Fluss im Amazonasgebiet ist ein streitbares Projekt. Seit der Militärdiktatur will der brasilianische Staat das Bauvorhaben umsetzen. Es gleicht einer Kriegserklärung an die indigenen Ureinwohner am Fluss, denn ihre Lebensgrundlage wird zerstört. Die durch Crowdfunding ermöglichte aktuelle Doku von André D'Elia thematisiert den de-facto Kriegszustand nahe der Stadt Altamira, wo das Konsortium Norte Energia das Projekt mit Zustimmung der Regierung nun durchziehen will.

Der Xingu ist eines der letzten intakten Flusssysteme Brasiliens: Die Artenvielfalt ist atemberaubend. Zehntausende Menschen sind von brutalen Zwangsräumungen und Umsiedlungen betroffen. Das soziale Gefüge in der dem Staudamm nahen Stadt Altamira ist am zerbersten, denn wie es einer der Hauptgegner des Projektes, der aus Österreich stammende Bischof Erwin Kräutler, formuliert, „versinkt es im Chaos“. Profitieren wird vor Ort niemand, denn der Strom soll an die Industrie geliefert werden. Unter den Profiteuren ist allerdings eine Grazer Firma: Die Andritz AG verkauft Turbinen im Volumen von über 100 Mio. Euro.

plattformbelomonte.blogspot.com.br
www.agit-doc.org
06.03.

FORUMküche | GLORY HOLE

Vedische Küche mit Bernhard Wolf

Do, 06.03., 19:00 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Während Bernhard Wolf kocht, wird die neue Ausgabe von «GLORY HOLE» präsentiert. Seit letztem Jahr betreibt der Autor Max Höfler das Bildschirmliteraturmagazin «GLORY HOLE – nachrichten von drüben», das jede Nacht auf die Außenleinwand des FORUM STADTPARK projiziert wird. Dieses Jahr wird der Autor*innenkreis erweitert. Ann Cotten, Helmut Schranz, Barbi Markovic u.v.m werden sich gemeinen Kurzformen widmen und jeweils eine Ausgabe gestalten.

www.vimeo.com/channels/gloryhole
08.03.
ArrayArrayArrayArray

Musik, Performance, Literatur

Tripledecker

Sa, 08.03., 20:00 Uhr, Hauptraum, Keller, Saloon, Eintritt: AK: € 10,-


Hauptraum
Felix Kubin & Mitch and Mitch [Gagarin Records] | Fijuka [Seayou Records] | M.A.R.S. live [RDMH] | SRGJ [Maesonic] | doze [disko404] | Top*S & Johnny Glimmer [Feinkost Royal] | Lesung: Binge Living (Stefanie Sargnagel)

Keller
Shampoo Boy [Blackest Ever Black] | Hella Comet [Noise Appeal] | Reflector [Rock Is Hell] | Slobodan Miloševic [God Records] | Performance: Nights im Bunker Special (Hagemann, Wurzwallner, Glöckner)

Saloon
Melodien für Millionen [Klub Neon] | Schreibinstallation: Ask the GLORY HOLE (Max Höfler)
Essen von IM-NU

Es ist wieder so weit! Zahlreiche Künstler*innen aus den Bereichen Musik, Literatur und Performance stehen am Programm des diesjährigen Tripledecker im Forum Stadtpark. Allen voran Felix Kubin, der allseits bekannte Komponist, Hörspielmacher und Medienkünstler, der mit der Warschauer Bigband Mitch and Mitch anreist. Mit Hilfe des Hamburger Produzenten Tobias Levin, der unter anderem Bands wie Tocotronic und Kante im Studio zur Hand ging, hat dieses zehnköpfige Experiment den Bigband-Sound neu erfunden. Aus Wien kommt das deutsch-österreichische Duo Fijuka um ihr Erstlingswerk zu präsentieren. Die FM4- Lieblinge setzen dabei voll und ganz auf experimentierfreudigen Pop mit dunklem Twist!

Im ohnehin bereits reichlich abgedunkelten Keller ist das Programm dieses Jahr noch dunkler als sonst: So spielt die Wiener Supergroup Shampoo Boy, bestehend aus Editions Mego Label-Chef und Stephen O’Malley-Kollaborateur Peter Rehberg, Comfortzones Christina „Chra” Nemec sowie dem Musiker und Musikredakteur Christian Schachinger, ihr erstes Konzert in Graz. Musikalisch bewegt sich das Improvisations-Trio irgendwo zwischen Ambient, experimentalem Rock und Noise. In die selbe Kerbe schlagend geben sich Andreas Heller und David Reumüller, die bereits seit beachtlichen siebzehn Jahren mit ihrer Sludge/Doom/Rock-Band Reflector gemeinsame Wege gehen, die Ehre. Schließlich bringen die Indie/Noise Rock Durchstarter Hella Comet doch noch Farbe – oder besser gesagt: «Wild Honey» (so der Titel ihres letzten Albums) – aufs Tapet. Übrigens kann Mensch noch bis zum 23.02.2014 im Rahmen der Austrian Music Awards für sie stimmen!

Die Hauptprotagonist*innen der bereits zweiten Staffel von Forum Stadtparks Performance-Reihe Nights im Bunker konnten sich zu einem Special hinreißen lassen; Die Mysteryserie, die mit heißer Nadel in die Rille zwischen experimenteller Musik und Performance kratzt, findet so auch hier seinen Platz im Keller.

Weiters gibts es noch jede Menge Lokalkolorit in Form von DJ & live Sets hiesiger Zukunftshoffnungen wie M.A.R.S. (neues Live-Set!), SRGJ, doze, Top*S & Johnny Glimmer, Slobodan Miloševic sowie von den kongenialen Melodien für Millionen.

Den Abend eröffnet jedoch die Wienerin Stefanie Sargnagel mit einer Lesung aus ihrem neuen Buch «Binge Living. Callcenter-Monologe».

Noch Fragen? Ask the Glory Hole im Saloon und Max Höfler wird sie dir beantworten!

Wer bei soviel Programm Hunger bekommt, sollte eines der leckeren Boote von IM-NU probieren.
13.03.
ArrayArray

Nights im Bunker | Performance, Konzert

S02E02: sein als ob wir nicht wären

Do, 13.03., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: € 6,- | Abo € 18,-


Die schnelle Mysterieserie, die mit heißer Nadel in die Rille zwischen experimenteller Musik und Performance kratzt ist wieder da und geht in die zweite Staffel.
Das experimentelle und unwiederholbare Setting der Performances konfrontieren wir mit inhaltlichen Fragestellungen nach Autonomie und Entscheidungsgewalt des/der Einzelnen und der sozialen Wirksamkeit persönlicher Entscheidungen. «nach einem jahr zurückgeworfen sein auf sich selbst, ist ein raum enstanden, der sich kennt und der jetzt nach außen zu wirken beginnt...wenn der bunker nun in Staffel 02 hinaustritt in die welt, dann gibt es nur eine richtung...»
Von und mit: Johannes Schrettle, Patrick Wurzwallner, Arne Glöckner, Vera Hagemann und GÄSTEn
14.03.
Array

Konzert | Berndt Luef & Jazztett Forum Graz

Bluesing – Hommage an Oliver Nelson

Fr, 14.03., 20:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt: AK € 15,- | ermäßigt € 12,-


Kompositionen & Arrangements: Berndt Luef
Oliver Edward Nelson (1932, St. Louis – 1975, New York) war einer der großen Komponisten und Bigband-Arrangeure des Jazz, wobei er besonders die 1960er und 1970er Jahre mit seinem Stil geprägt hat. Er schrieb die Musik zu zahlreichen Filmen, Fernsehserien und wurde als Komponist für viele Festival-Bigbands engagiert. Viele seiner Kompositionen basierten auf dem zwölf und sechzehntaktigen Bluesschema, das er mit seiner eigenen Arrangierweise auf vielfältigste Weise variierte. Berndt Luefs Komposition "Bluesing" und die dreiteilige Jazzsuite "Revilo" sind eine ganz persönliche Hommage an diesen großartigen Musiker.

Axel Mayer: trumpet & flügelhorn
Christoph Wundrak: tenorhorn
Patrick Dunst: alto & sopranosax, bassclarinet
Georg Gratzer: tenorsax, bassclarinet & flute
Thomas Rottleuthner: baritonsax
Dragan Tabakovic: guitar
Berndt Luef: vibraphon
Thorsten Zimmermann: bass
Viktor Palic: drums
Ismael Barrios: percussion

www.berndtluef.at
15.03.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Schallware

Local Jungle Heroes

Sa, 15.03., 23:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK € 5,-


Irok
| Mo’fyah | Osk & Tinka Beat | Kraut Brovaz
RaggaJungle – wir haben dich vermisst! Mitte März startet das DnB-Kollektiv Schallware seine Event Reihe «Local Jungle Heroes». Diese Nacht setzt mit geballten Oldschool Amen-Breaks, bassgeladenen Classics und animierenden Reggae Vibes ein Lebenszeichen in der Grazer Jungle- und Dubwise-Szene.

www.schallware.at
21.03.
ArrayArray

Lesung, Konzert

91. Geburtstag Emil Breisach

Fr, 21.03., 19:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei


Anlässlich des 91. Geburtstags von FORUM STADTPARK-Gründungspräsident Emil Breisach stellen wir seinen neuen Lyrikband «Flut der Klänge» vor, aus dem Christine Brunnsteiner Auszüge lesen wird. Musikalisch untermalt wird der Abend vom Trio Frühstück, das ein Konzert mit dem «Trio in c-moll» von Joseph Haydn und dem «Trio Nr. 1» von Ivan Eröd spielen wird.
Danach hören wir Gernot Rath im Gespräch mit Emil Breisach.
21.03.
Array

Zu Gast im FORUM | Club | Maesonic

Club Maesonic #7

Fr, 21.03., 23:00 Uhr, Keller, Eintritt: € 5,-, ab 24 Uhr € 7,-


SAM IRL
live (Brownswood, Frank Music, Jazz & Milk/Wien)
SRGJ (Maesonic/Passau, Graz)
We Are Friends (Maesonic/Graz)
Moony Me (Maesonic, Apparel Music/München, Graz)

Zur siebten Ausgabe der Club Maesonic Reihe gibt es zum ersten Mal ein Live-Set. Und das von niemand anderem als Sam Irl, der bereits Platten und Remixes auf Gilles Peterson's Brownswood Recordings, Affine Records, Frank Music und Jazz & Milk vorweisen kann.
Erwarten kann man dabei eine interessante und groovige Mischung aus House, HipHop, Funk und Jazz, die das Tanzbein zum schwingen bringt.
Back-Up gibt es wie gewohnt von den Maesonic-Residents SRGJ, Moony Me und We Are Friends.

www.maesonic.com
22.03.
Array

Zu Gast im Forum

Kolumbien: Widerstand gegen Saatgut-Zerstörung und Handelsabkommen

Sa, 22.03., 18:30 Uhr, Saloon, freiwilliger Unkostenbeitrag


Drei Vertreter*innen von Bäuer*innen-/Bauernorganisationen, darunter Cynthia Osorio vom Verband der Saatgut-Erhalter*innen und ein Mitglied der kolumbianischen nationalen Agrarkoordination, in der sich Bäuer*innen-/Bauernorganisationen und indigene Gemeinschaften zusammengeschlossen haben, berichten über die aktuellen Entwicklungen in Kolumbien.

Im vergangenen Herbst haben Massenproteste die Hauptstadt Bogotá und weite Teile des Landes blockiert. Sie richteten sich gegen die Auswirkungen des Freihandelsabkommens mit den USA und Saatgutgesetze, die den Bäuer*innen und Bauern verbieten, ihre traditionellen Sorten anzubauen. Mit 9000 Verhaftungen versuchte die Regierung, die Proteste gegen das Saatgutverbot und Billigimporte von Lebensmitteln zum Schweigen zu bringen.

Bei der Veranstaltung werden wir auch über die anstehende EU-Saatgutverordnung, deren aktueller Entwurf gemäß Konzerninteressen gestaltet ist und die für die Zukunft unserer Ernährung essentielle Sortenvielfalt stark gefährdet, informieren - ebenso über TTIP, das äusserst bedrohliche Handelsabkommen, das gegenwärtig von den USA und der EU verhandelt wird.
23.03.
Array

Zu Gast im FORUM | Konzert | Austrian Art Ensemble

Komponistenspiegel Wim van Zutphen

So, 23.03., 11:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt: € 15,- | ermäßigt: € 8,-
Christiane Perai (Klavier) | Izumi Hasebe (Violine) | Elisavieta Vogl-Stanova (Bratsche) | Georg Ludvik (Cello)

Mit diesem Porträt verabschiedet sich Wim van Zutphen nach 35 Jahren aus gesundheitlichen Gründen vom Austrian Art Ensemble. Präsentiert werden Kompositionen aus den 1970er Jahren, sowie neue Kammermusikwerke.
23.03.
Array

Konzert | Interpenetration

Black Biuti

So, 23.03., 21:00 Uhr, Keller, Eintritt: AK: € 2-6


Katrin Hauk
und Steffi Neuhuber lernten sich 2009 in Oslo während des Projektes «ÖNCZkekvist» kennen. Von da an begannen sie gemeinsam Projekte zu entwickeln, wie auch die Formation Black Biuti. Einfache Akkordfolgen, minimalistische Bewegungen, noisige Sounds und sich lang entwickelnde Drones sind Ausgangspunkte ihrer Musik. Die beiden Musikerinnen sind offen für jegliche Medien/Strukturen und verschließen sich nicht vor der Einbindung von Songs, freien Improvisationen oder performativen Elementen.

blackbiuti.wordpress.com
27.03.
ArrayArray

Zu Gast im FORUM | Film & Diskurs | MacGuffin’s BIOSCOPE

Kurz & Bündig I – Blitzlichter aus dem Niemandsland

Do, 27.03., 20:00 Uhr, Saloon, Eintritt: freiwillige Spende
Komprimiert. Spritzig. Prägnant. Das Leben und andere kleine Scheußlichkeiten in ihrer kürzest möglichen Form. Kunstvoll hingerotzt von ‹Styrian Independents› wie Chris Dohr, David Valentek, Oskar Ott, Fabian Czernovsky, Rosa Fürpaß, Moritz Ostanek, Titus Probst, Valentin Stejskal oder Ponsolonso de la Fonso. Ein Wild Bunch unbelasteter Kreativer, die noch in keiner Schublade pausieren und die Hände frei haben, um ihre Finger in diverse Wunden zu legen. Autsch! Möge die Übung gelingen ...
28.03.

30.03
Array

Reassembling Art Education, Post-academic Learning

OFFENER BETRIEB GRAZ – ZEITGENÖSSISCHE KUNST (VER)LERNEN

Probebetrieb 01:
Freitag, 28.03.: 18:00 bis 23:00 Uhr
Samstag, 29.03.: 10:00 bis 22:00 Uhr
Sonntag, 30.03.: 10:00 bis 14:00 Uhr
Offene Plattform: Forum Stadtpark, Hauptraum & Saloon, Eintritt frei


Seit mehreren Dekaden gibt es in Graz Pläne für eine Kunstakademie. Ein Netzwerk von Grazer Kunsteinrichtungen arbeitet an einem entschieden neuen Modell der Kunst-(Aus)Bildung: Der «Offene Betrieb Graz» nimmt die Idee einer kollektiven, de-hierarchisierten, kollaborativen Wissensproduktion zum Ausgangspunkt und nützt vorhandene Ressourcen. Im «Probebetrieb» soll das Terrain künstlerischer und theoretischer Positionen sondiert und das Konzept gemeinsam weiter konkretisiert werden.

LECTURES . WORKSHOPS . PRÄSENTATIONEN . FILME . INTERVENTIONEN . MUSIK . ESSEN
von und mit:

Sabeth Buchmann / Akademie der bildenden Künste, Wien; Stephan Dillemuth, München; Emilio Fantin, Alissa Firth-Eagland, Alessandra Pomarico / FreeHome University, Lecce; Loreto Garin Guzmán & Federico Zukerfeld / Grupo Etcétera, Buenos Aires; Shuruq Harb  / ArtTerritories, Ramallah/Amman; Manish Jain / Shikshantar: The Peoples' Institute for Rethinking Education and Development, Udaipur; Christina Linortner, Ralo Mayer / ehem. Manoa Free University, Wien; Alanna Lockward, Berlin; Maya Mikelsone / Silent University, Paris; Marta Popivoda / TkH (Walking Theory), Beograd/Berlin; Kuba Szreder / Free/Slow University of Warsaw; Marlies Surtmann u.a./Freie Klasse Akbild Wien, u.a.

Anmeldungen für die Workshops mit Stephan Dillemuth, Manish Jain, Emilio Fantin, Alissa Firth-Eagland und Alessandra Pomarico sowie mit Loreto Garin Guzmán und Federico Zukerfeld (alle Samstag Nachmittag im Zeitraum von 13:00 Uhr bis max. 18:00 Uhr) sind ab sofort über info@offenerbetrieb.mur.at möglich!

Informationen zum genauen Programm unter offenerbetrieb.mur.at.

Eine Initiative von: Akademie Graz, Camera Austria, esc medien kunst labor, FORUM STADTPARK, Grazer Kunstverein, IZK/TU Graz, Künstlerhaus KM–, Halle für Kunst & Medien, <rotor> Zentrum für zeitgenössische Kunst, Schaumbad – Freies Atelierhaus Graz.
Box grau
Veranstaltungsphotos
navtop

Kategorie auswählen

hosted by mur.at