Ausstellung

N is for Nature

Ausstellung: 05.05-07.06., Di-Fr 11:00-18:00 Uhr, Sa 11:00-16:00 Uhr, Hauptraum, Eintritt frei

Foto (c): Katharina Anna Loidl, Landschaftsradierung No06.

N is for Nature
Mit Werken von Katarína Hládeková und Ondrej Homola, Michael Heindl, Othmar Krenn, Tina Lechner, Katharina Anna Loidl, Karl Neubacher, Maximilian Prüfer, Wolfgang Temmel, Kay Walkowiak, Jana Winderen und Bernhard Kathan (Text).


Mehr

FORUM STADTPARK 2018
Rathaus der Herzen IV

Wir nach dem Wir

April / Mai


Programmschwerpunkte


Konferenz: Der Staat | 20. - 22. April
Tag für Tag verwenden wir Begriffe, die so gebräuchlich und so sehr Teil des Alltagsverstands sind, dass wir uns meist gar nicht über deren eigentliche Bedeutung, ihre Geschichte und ihre verschiedenen Formen verständigen. Die Konferenz für praktische Kritik soll eine grundsätzliche Auseinandersetzung mit diesen Begriffen und Konzepten ermöglichen und vor allem Raum für die Kritik und die Diskussion von Alternativen bieten.
Die Konferenz für praktische Kritik 2018 widmet sich dem "Staat".
Vortragende: Heide Gerstenberger, Birgit Sauer, Lukas Oberndorfer, Gabriel Kuhn, Lukas Egger, Magdalena Rest, Moritz Zeiler, Shirin Rai, Franz Dworschak.
Mehr

Lecture-Performance: Nazis & Goldmund | 28. April
Nazis & Goldmund versteht sich als vielköpfiges poetologisches Monstrum, das die Entwicklungen und Aktionen der Europäischen Rechten und ihrer internationalen Allianzen kritisch beobachtet, deren Erzähl- und Interventionsstrategien untersucht und attackiert. „Wir arbeiten mit Sprache, die wir auffinden, die unmerklich fallen gelassen wird, die aufdringlich durch Räume hallt. Sprache, die Spuren hinterlässt. Damit die Gegenwart nicht kommentarlos vorübergeht.“ Seit 2016 kratzt das Berliner und Wiener Kollektiv die „vergoldeten“ Begriffe der Neuen Rechten Schicht für Schicht ab. In Graz lesen die fünf Autor*innen aus ihrem neuen Projekt – einer Demontage des österreichischen Regierungsprogramms – und laden im Anschluss zum Ängst-Detox, einer kollektiven Meditation zum Loswerden von Phantomen und Monstern. Mit Jörg Albrecht, Thomas Arzt, Sandra Gugic, Thomas Köck und Gerhild Steinbuch. Weil Ängst keine Weltanschauung ist.
Mehr

Ausstellung: N is for Nature | Eröffnung am 04. Mai
Wenn alles Tun ein (Ver-)Formen, ein sich Verfügbar-Machen von Natur ist, ist alles Tun auch eine gelungene Ablenkung vom Tod, der unser aller Sein begrenzt und uns am Ende trotz aller Verneinung in eben diese Natur zurückwirft. „Wir existieren unnachgiebig und unerbittlich auf unser Ziel zu naturgemäß“  schreibt Thomas Bernhard.
Eine Ausstellung als Standortbestimmung des Mensch(lich)en innerhalb der ihn umgebenden Natur, ein Ausloten der Begriffe künstlich und natürlich und ihrer Zwischentöne, kuratiert von zweintopf, mit Werken von Katarína Hládeková und Ond?ej Homola, Michael Heindl, Othmar Krenn, Tina Lechner, Katharina Anna Loidl, Karl Neubacher, Maximilian Prüfer, Wolfgang Temmel, Kay Walkowiak, Jana Winderen und Bernhard Kathan (Text).
Mehr

Stipendiat*innen

Styria Artist in Residence

„St.A.i.R. - Styria-Artist in Residence" ist die Weiterentwicklung des international erfolgreichen Atelierprogramms „RONDO-Artist-in-Residence".

Aus den Einreichungen sprach die Jury eine Empfehlung für Stipendien für 16 Künstler*innen aus zahlreichen Ländern in Europa, Asien und Amerika aus. Diese werden im laufenden Jahr ein bis fünf Monate in der Steiermark leben und arbeiten. Für die Unterbringung wurden Wohnräume im Campus des Afro-Asiatischen Instituts Graz angemietet.

Die Betreuung der Künstlerinnen und Künstler und die Vernetzung mit der heimischen Szene erfolgt durch verschiedene Grazer kulturelle Institutionen wie dem Afro-Asiatischen Institut, der Akademie Graz, dem Atelier Schaumbad, dem Atelier Schillerstraße 31, dem Ensemble Schallfeld und dem Ensemble Zeitfluss.

Die StAiR-Stipendien werden ermöglicht durch das Land Steiermark.



2018 wurden bereits Nika Rukavina und Helen Anna Flanagan vom FORUM STADTPARK betreut.

Leinwandliteraturmagazin

GLORY HOLE – nachrichten von drüben

jede Nacht, auf der Außenleinwand des FORUM STADTPARK


Das Leinwandliteraturmagazin «GLORY HOLE – nachrichten von drüben» geht in sein viertes Jahr: Bereits 33 Ausgaben wurden seit 2013 jede Nacht auf die Außenleinwand des FORUM STADTPARK projiziert. Auch 2018 werden sich wieder Autor*innen mit gemeinen Kurzformen beschäftigen und neue Ausgaben verfertigen.

Zum Nachlesen: www.vimeo.com/channels/gloryhole

Offenes Netzwerk

IG putzen


IG putzen richtet sich gegen die Verbotskultur im öffentlichen Raum und widmet sich der Reflexion und Praxis einer Offenen Stadt.

Offenes Netzwerk von:

Akademie Graz, Elevate - Festival für zeitgenössische Musik, Kunst und politischen Diskurs, ESC medienkunstlabor, ETC Europäisches Trainings- und Forschungszentrum für Menschenrechte und Demokratie, Forum Stadtpark, GrazMuseum, Institut für Kulturanthropologie der KFU Graz, InterACT - Werkstatt für Theater und Soziokultur, La Strada - Internationales Festival für Straßen- und Figurentheater, Xenos – Verein zur Förderung der soziokulturellen Vielfalt
Box grau
Veranstaltungsphotos
Box grau

DEMNÄCHST: 26.05.

Zu Gast im FORUM | Konzert | impuls
impuls MinutenKonzerte - Galerienrundgang mit Musik
hosted by mur.at
navtop

Suche


navtop

Newsletter abonnieren

email:
name:
passwort:
nochmal:
language: